Die Sims 4: Traumhaftes Innendesign

Schöner einrichten

Die Sims-Spiele bestehen aus zwei Komponenten: Dem eigentlichen Spielen mit den Sims und dem Bauen und Einrichten der Häuser. Dieses Gameplay-Pack widmet sich ganz der Inneneinrichtung und macht aus dem Notwendigen eine Kunst.
Sims halten sich die Augen zu, während der Innendesigner auf sie wartet, um das Ergebnis zu enthüllen.
Ob den Sims ihre renovierte Wohnung gefallen wird?

Mit fast jeder neuen Sims-Erweiterung kommen neue Bauobjekte ins Spiel in den verschiedensten Farben, Formen und Stilen. In "Inselleben" kann man sich so den karibischen Flair nach hause holen und bei "Ab ins Schneeparadies" gab es den japanischen Stil mit dazu. Nicht nur für viele Spielerinnen und Spieler ist es eine große Herausforderung sich bei der Auswahl an Packs für einen Stil zum Bauen und Einrichten zu entscheiden, sondern nun auch für die Sims selbst.

Einsatz in vier (oder mehr) Wänden

Der Innendesigner steht im Bad und tippt auf seinem Tablet.
Die Renovierung der Zimmer ist trotz der geringen Anforderungen immer eine Herausforderung.

Das Gameplay-Pack "Traumhaftes Innendesign" bringt nicht nur neue, moderne Bauobjekte mit ins Spiel, sondern auch die neue Freelance-Karriere Innendesigner*in. Ganz im Tine Wittler-Style können Sims dadurch Aufträge bei anderen Sims-Haushalten annehmen und deren Wohnung, oder Teile davon, umgestalten. Um ein Gespür dafür zu bekommen, was die Kundinnen und Kunden so mögen, kann sich der Sim mit ihnen unterhalten, um etwas über ihre Vorlieben und Abneigungen herauszufinden. Die werden dann im Karrieremenü und auch beim Bauen angezeigt, allerdings gibt es davon je nach Haushalt nur drei oder vier Stück. Wie bei jedem guten Make-Over muss der Sim auch Vorher- und Nachher-Fotos machen bevor er die Kundinnen und Kunden wegschickt oder wieder zum Wohnort holt. Erst nach den Vorher-Fotos kann das Umbauen beginnen.

Eine Kundin gibt dem Innendesigner eine Beurteilung.
Ein Zimmer im Märchenstil am Strand - ob das der Kundin wirklich gefällt?

Alles neu macht die Einrichtung

Das Bauen ist allerdings gar nicht so einfach. Die Vorgaben sind sehr grob gehalten. Am Anfang gestaltet man ein Zimmer der Wahl um und hat dafür ein ziemlich großes Budget. Die Wünsche der Kundinnen und Kunden sind auch nicht besonders konkret: "Mag kein Grün", "mag Forschen und Debattieren" und "mag kein Märchen-Stil" helfen einem nur bedingt weiter beim Umgestalten eines Badezimmers. Außerdem sagt das wenig darüber aus, was die Sims sonst noch so mögen, oder eben nicht. Ein weiteres Problem ist, dass dann das Zimmer auch nicht mehr unbedingt zum Rest des Hauses passt und sollte man zu einem Haushalt gelangen, dessen Haus man selbst schon eingerichtet hat, ist es eher ärgerlich, das Zimmer dann in einem ganz anderen Stil einrichten zu müssen. Die Innendesign-Karriere ist aber nicht der einzige neue Anreiz, sich mehr dem Baumodus zu widmen. Es gibt nun auch Herausforderungen, die man für das eigene Haus abschließen kann.

Modern, kompakt, modular

Ein Zimmer mit den neuen Einrichtungsgegenständen aus "Traumhaftes Innendesign".
Wie aus dem IKEA-Katalog: Die neuen Möbel sind skandinavisch angehaucht.

So kommen die neuen Bauobjekte auch gar nicht mal unbedingt zur Geltung, wenn das nicht dem gewünschten Stil entspricht. Dabei sind die modernen Möbelstücke gut gelungen und passen sehr gut zu bisherigen Packs, die auch im modernen Stil gehalten sind. Mit dem neuen Pack gibt es nun auch die lang ersehnten Hochbetten, unter die man noch ganz platzsparend eine Kommode oder einen Schreibtisch stellen kann. Eine weitere Neuerung sind die modularen Bauobjekte, die man fast schon beliebig aneinander reihen kann, um, ähnlich wie bei Theken, ganz individuell einzurichten. Die neuen Dekogegenstände sind sehr dezent und scheinen eher CC (Custom Content; dt: selbst erstellte Inhalte) zu ersetzen, den es bereits schon dafür gab.

Fazit

"Traumhaftes Innendesign" bedient passionierte Gestalterinnen und Gestalter von Häusern in Sims. Dafür kommt aber relativ wenig Neues ins Spiel, denn die Erweiterung verbindet nur, was sowieso schon da war: das Gameplay mit den Sims als Charakteren mit dem Baumodus. Das Gestalten der Zimmer nach den Wünschen der Sims ist zwar eine Herausforderung, aber keine, die unbedingt den Preis eines Gameplay-Packs rechtfertigen würde. Wem allerdings die neuen Bauobjekte gefallen und wer nach einem neuen Anreiz sucht, sich mal wieder dem Einrichten zu widmen, wird mit dem Pack auf jeden Fall lange Spaß haben.

Der Trailer zum Spiel:

 

Kommentieren

Laura Kreuzhage
31.07.2021 - 10:45
  Games

Die Sims 4: Traumhaftes Innendesign

Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One

Entwickler: Maxis

Herausgeber: Electronic Arts