Das lange Interview mit Tom Schilling

"Probleme sind für mich Geschenke"

Er ist einer der bekanntesten deutschen Filmstars und nun auch mit Band unterwegs. Im langen Interview spricht Tom Schilling über Vorbilder, die Vorbereitung auf neue Rollen und darüber, warum er die amerikanische Filmindustrie nicht leiden kann.
Tom schilling im Sender
Tom Schilling mit Moderator Til Schäbitz

Tom Schilling ist einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler, 37 Jahre alt und überzeugter Anzugträger. Bekannt ist er etwa aus der ZDF-Serie „Unsere Mütter, unsere Väter“, dem Schwarz-Weiß Film „Oh Boy“ oder dem oscarnominierten Drama „Werk ohne Autor“. Bei all diesen Rollen gemein ist ihm seine persönliche und akribische Herangehensweise an die Figuren. 

Für den Film 'Lara' hab ich bestimmt vier Monate Klavier gespielt, immer die Revolutionsetüde, weil ich mich selbst davon überzeugen wollte, dass es möglich ist, das ich das spiele.
Tom Schilling

Nach Leipzig führt ihn allerdings kein Film und statt im Anzug ist er in Jogginghose und Union Berlin-Mütze erschienen. Mit seiner Band "The Jazz Kids" hat er am Abend einen Auftritt. Wie sich diese zusammengefunden hat und an welchen Vorbildern er sich dabei orientiert, erzählt er uns im Interview. Außerdem geht es um Lieblingsschauspieler und -Schimpfwörter und die Arbeit an neuen Rollen. Zum Schluss verrät er sogar noch, was auf der omniösen Hausparty mit Olli Schulz passiert ist.   

Die Sendung zum Nachhören:

 

 

Kommentieren

Die Redaktion für die Sendung hatten Moritz Fehrle, Jule Kupper, Gretchen Nadler und Vivian Sadlik.