Kulturveranstaltungen der Woche

Kulturtipps zum Montag, 07.06.2021

Nicht nur der Sommer steht voller Energie in den Startlöchern, sondern auch das kulturelle Leben in Leipzig. Die ersten Theatervorstellungen finden wieder statt, es gibt eine Sonderausstellung und unseren Filmtipp der Woche.
Kulturtipps zum Montag
Einzählen für den Kulturneustart!

#1 Theater: Die Psychopathen unter uns

Habt ihr es auch vermisst, ins Theater gehen zu können? Das „Modellprojekt Kultur“ der Stadt Leipzig erlaubt es den Cammerspielen, wieder Zuschauer*innen unter Pandemiebedingungen begrüßen zu dürfen. In dieser Woche feiert dort das Theaterprojekt „SHINY HAPPY PEOPLE“ Premiere: Auf den Spuren der US-Kriminalautorin Patricia Highsmith, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, tauchen die Regisseure und Schauspielerinnen in die düsteren Charaktere Highsmiths ein. Warum werden diese Figuren, die auf den ersten Blick wie durchschnittliche Menschen aussehen, zu Psychopath*innen? Wie verhält es sich heutzutage, wenn jede*r in Sekundenschnelle anonym im Internet andere herabwürdigen kann? In musikalischen und literarischen Episoden versucht sich das Projekt an einer Antwort.

„SHINY HAPPY PEOPLE“ startet am Donnerstag, den 10. Juni in den Cammerspielen Leipzig um 20 Uhr

 

#2 Ausstellung: Grenzen überwinden im GRASSI 

Kunst und Design lassen sich in unserer Gesellschaft nicht mehr ohne interkulturellen Austausch denken: Das wollen fast 40 zeitgenössische, junge Künstler*innen und Designer*innen in der Sonderausstellung „CULTURAL AFFAIRS – Kunst ohne Grenzen“ deutlich machen, die in dieser Woche im GRASSI Museum für Angewandte Kunst eröffnet wird. Wie haben sich Objekte, Ästhetiken und Techniken durch Migrations- und Reiseerfahrungen verändert? Wo finden sich diese Erfahrungen in der Kunst und im Design wieder? Als „reisende Objekte“ präsentieren die Ausstellenden Stücke aus Mode, Textil, Graphik- und Industriedesign. Vom 10. Juni bis 03. Oktober kann man die Sonderausstellung bewundern.

Wenn auch Du wissen willst, wie interkulturelle Projekte in unserer kulturell pluralistischen Welt aussehen können, klicke hier für weiter Infos.

 

#3 Filmtipp der Woche: Whiplash

Der Film Whiplash, auf den wir in dieser Woche schauen, ist ein Musikfilm aus dem Jahr 2014, der uns mitnimmt in die wettbewerbsreiche Welt des Gegenwartsjazz.

Whiplash erzählt die Geschichte vom jungen Schlagzeugstudenten Andrew Neiman und dem Druck, dem er pausenlos ausgesetzt ist. Während seiner Ausbildung, die ihm keine Zeit für Freizeit lässt, gerät er immer wieder mit seinem Professoren aneinander. Zwischen ihnen entsteht eine ambivalente Spannung, ein Zwiespalt zwischen Hass und Bewunderung, zwischen Lernerfolg und schmerzlichem Scheitern. Es ist ein Film über den Kampf, den man kämpft, um erfolgreich zu sein – selbst wenn man schon gut ist in dem, was man tut. Ein Film, der die Frage aufwirft, wieviel Druck ein*e Lehrer*in ausüben sollte, um seine*ihre Schüler*innen bis ans Limit ihrer Fähigkeiten zu treiben.  

Ich habe die Angewohnheit, bei Filmen leicht einzuschlafen – Whiplash hat mir keine Zeit dafür gelassen. Damien Chazelle, der ebenfalls Macher von La La Land ist, hat einen Film geschaffen, der so aufreibend und schnell ist, dass man ihn völlig atemlos und fasziniert schaut. Beflügelt von den exzellenten Jazzstücken und beinahe körperlich angestrengt von der Intensität des Films geht man nach einem Abend mit Whiplash aufgewühlt und glücklich zu Bett. 

Whiplash (USA 2014, R: Damien Chazelle)

 

Kommentieren

#1 THEATER

SHINY HAPPY PEOPLE

#2 AUSSTELLUNG

CULTURAL AFFAIRS

#3 FILM

Whiplash