Gretchen schaut - Der Filmpodcast

KEINE ZEIT ZU STERBEN & TITANE

Gretchen schaut diese Woche einen der kontroversesten Filme des Jahres und den spektakulären letzten Auftritt von Daniel Craig als Agent 007. Die Kino-Redaktion bespricht "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben" und "Titane".
Gretchen schaut James Bond und Titane
Gretchen schaut Bond und Titane

Nach 15 Jahren in der ikonischen Rolle des britischen Spions gibt Daniel Craig seine Abschiedsvorstellung in "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben", der nach mehrmaliger Verschiebung durch die Corona-Pandemie nun umso heißer erwartet wird. Die goldene Palme in Cannes konnte dieses Jahr ein anderer Film gewinnen, der die Gemüter spaltet: Mit "Titane" kommt eine brutale und eindrückliche Geschichte ins Kino. Ob die beiden Filme, die für sehr viel Diskussion sorgen, einen Kinobesuch wert sind, diskutieren Tim und Nils im Podcast.

 

 

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben

Raus aus dem MI6 - Agent 007 möchte sich von seiner actiongeladenen Vergangenheit trennen und mit seiner Liebe Madeleine ein neues Kapitel in seinem Leben beginnen. Die Idylle hält jedoch nicht lange, denn die beiden werden von ihrer Vergangenheit eingeholt. Bond taucht so tief ab, dass ihn sogar das MI6 für tot hält. Als 007 beerbt ihn die Agentin Nomi. Doch schon bald muss Bond sich entscheiden, im Ruhestand zu bleiben oder einer heißen Spur nachzugehen. Als er von seinem Freund Felix Leiter auf die aktuelle Verschwörung rund um die Geheimwaffe "Heracles" gestoßen wird, kehrt Daniel Craig als James Bond zurück auf die Bildfläche. Dabei muss er sich nicht nur alten Feinden wie Ernst Stavro Blofeld, sondern auch den Plänen des mysteriösen Safin entgegenstellen.

 

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben (GB 2021, R: Cary Joji Fukunaga, mit: Daniel Craig, Léa Seydoux, Rami Malek uva.)

Titane

Der neue Film von Regisseurin Julia Ducournau trägt den Titel "Titane", denn aus diesem Material ist die Prothese, die Alexia seit einem Autounfall im Schädel trägt. Seitdem verspürt sie eine außergewöhnliche Verbindung zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.
Vincent arbeitet als Feuerwehrhauptmann. Er ist ein gebrochener Mensch, seit sein Sohn vor 10 Jahren verschwunden ist. Auch sein Körper ist nicht das, was er mal war. Als er von der Polizei zu einer Gegenüberstellung gebeten wird, erscheint das entstellte Gesicht seines Sohnes vor ihm. Die Familie ist wieder vereint!
Gleichzeitig laufen in den Nachrichten Berichte über grauenhafte Morde. Es heißt, es handle sich um einen Serienkiller. Wer jetzt das Gefühl hat, nichts verstanden zu haben, muss nicht verzweifeln, denn über "Titane" weiß man im Voraus am besten so wenig wie möglich...

 

Titane (FR 2021, R: Julia Ducournau, mit: Agathe Roussele, Vincent Lindon)

 

Kommentieren

Leonie Berndt
07.10.2021 - 13:16
  Kultur

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Podcast:

Gretchen - der Kulturpodcast von mephisto 97.6  

 

Folgt uns auch gerne auf Instagram und bleibt auf dem Laufenden:

@mephisto976