Frisch gepresst: Rejjie Snow

Goldenes Ticket zum Underground Hip Hop

Rejjie Snows neues Album „Baw Baw Black Sheep“ ist zwar keine musikalische Weiterentwicklung, doch eine Empfehlung für alle Hip Hop Fans abseits des Mainstreams.
Rejji Snow

Am 8. Juli droppte der irische Rapper Alexander Anyaegbunam aka Rejjie Snow
sein zweites Studioalbum. Dafür arbeitete er mit dem US-amerikanischen
Produzenten Cam O'bi zusammen, der schon mit Künstler*innen wie Mick
Jenkins, Noname oder Isaiah Rashad Alben herausbrachte. Auch wenn diese
keine unbekannten Namen sind, lässt sich schon eine gewisse Tendenz zum
Underground Hip Hop erkennen.

„Baw Baw Black Sheep“ ist durchzogen von jazzigen Samples und Synthesizern,
die von schnellen Schlagzeugrhythmen zwischen Breakbeat, Trap und Jazz
begleitet werden. Rejjie Snow holt sich auch für sein zweites Album Unterstützung
von Künstler*innen, wie der RnB Musikerin Snoh Alegra oder dem Hip Hop
Kollektiv grouptherapy. Ein Track auf der Platte, der besonders auffällt ist „Cookie
Chips“ mit MF Doom. Dieser kam bereits im Juli 2020 heraus, noch bevor MF
Doom Ende letzten Jahres verstarb.

Willy Wonka und der Pilztrip

Ein weiteres Element des Albums sind die verspielten Melodien, die die
Hörer*innen in eine Fantasiewelt gleiten, zumindest aber abschalten lassen. Dazu
erklärte Snow auch, dass sein Album als eine Art Soundtrack zum Film „Willy
Wonka“ kreiert wurde.

„I put the movie on with my album, and they synced up perfectly. I tried to tap into all of these feelings. The music is really colourful, and the lyrics are often happy, because that was my state of mind.“ 

sagte er dem diymag https://diymag.com/2021/04/28/rejjie-snow-album-baw-baw-black-sheep. So ist sein Album eine musikalische Reise durch die Leichtig- und Sorgenlosigkeit, die, vor allem im letzten Jahr, etwas untergegangen ist. Wahrscheinlich nicht zuletzt, weil Snow vor der Albumproduktion noch Pilze genommen hat.

„There was nothing heavy on my mind. Everything made sense. I’ve never been that quick with music in the past. It just flowed out of me.“ https://diymag.com/2021/04/28/rejjie-snow-album-baw-baw-black-sheep

Während die meisten Tracks auf der Platte eher zum Zurücklehnen einladen, sticht ein Lied besonders heraus: „Disco Pantz“ mit Tinashe und grouptherapy. Dessen Groove ist der mit Abstand tanzbarste und erinnert damit an den Track „Egyptian Luvr“ seines letzten Albums. Die anderen Lieder des Albums fügen sich in den Sill Snows ein und sorgen deshalb leider für wenig Spannungsmomente. Vielleicht auch weil seine Stiltreue dazu führt, dass das neue Album dem ersten an einigen Stellen sehr ähnlich klingt. 

Zwar sind keine musikalischen Neuheiten auf diesem Album zu finden, vielleicht auch weil sich Rejjie Snow seiner Sache sehr sicher ist, dennoch bleibt er dem Underground Hip Hop treu. 

Alles in allem ist „Baw Baw Black Sheep“ trotz fehlender Überraschungsmomente ein sehr empfehlenswertes Album. Wer also auf jazzigen Hip Hop und Musik zum abschalten steht, wird mit dieser Platte nicht enttäuscht werden.

 

Kommentieren

Rejji Snow : Baw Baw Black Sheep

Tracklist:
  1. Grateful
  2. Obrigado
  3. Cookie Chips*
  4. Cookie Chips - Interlude
  5. Mirrors
  6. Relax*
  7. Relax - Interlude
  8. Oreos
  9. Skip to My Lou*
  10. On and On
  11. Disco Pantz*
  12. Star in the Making
  13. Shooting Star
  14. Outro (I Just Wanna Be Me)

* Anspieltipps der Redaktion

Erscheinungsdatum: 09.07.2021
300 Entertainment