Frisch gepresst: FKA twigs

FKA twigs: Still a mysterious bitch?

FKA twigs hat uns ein Mixtape gemacht. „Caprisongs“, betitelt nach ihrem Sternzeichen Steinbock, ist 48 Minuten Medizin gegen alte Wunden.
Albumcover auf dem die Künstlerin zu sehen ist
FKA twigs präsentiert ihre Zähne: "GOAT" steht für "Greatest of All Times"

Wer FKA twigs liebt, liebt sie für ihre Extravaganz. Was sie macht ist Kunst, ohne Frage. Von den aufwändigen Tanzchoreographien ihrer exzentrischen Musikvideos, über ihre Texte, bis hin zum avantgardistischen, experimentell-alternativen Stil ihrer Musik. Gewohnt experimentell zeigt sie sich zwei Jahre nach dem Erscheinen ihres letzten Albums „Magdalene“ immer noch, dafür aber weniger alternativ und ungewohnt positiv.

Sorglosigkeit statt Dunkelheit

Wie twigs selber über Social Media verkündet, geht es in "Caprisongs" um ihre Reise zurück zu sich selbst. Dabei kanalisiert sie ihre Ängste erstmalig zu fröhlicher Musik und wird begleitet von Freunden, Spiritual Guides und spannenden Kollaborationen, welche sie auf ihrem Mixtape verewigt hat.

Ride the dragon als erster Track des Mixtapes gibt schon einen guten Vorgeschmack auf das, was uns im Folgenden erwarten wird. Einsprecher, Nebengeräusche wie das Spulen eines Kassettenrekorders, ihre hohe Sopranstimme versus fordernde Bässe und mittendrin ein Beatwechsel.

Musikalisch bleibt es facettenreich. Als würde sie uns all die verschiedenen Facetten ihrer Persönlichkeit zeigen wollen und nach einer langen, dunklen Zeit endlich bereit sein für ein bisschen Sorglosigkeit.

Moon stars in your face
Vogue filter face
Talk to me, swipe up to dream
Tap my heart and make it feel like you see me

pamplemousse

Nach dem herausstechenden Track honda feat. Pa Salieu wird es im Song meta angel erstmals ruhiger. Hier geht es um die Themen Wiedergeburt, Suche nach innerer Stärke, Angst zu scheitern und Selbstfindung. Dazu ein stärkendes Gespräch mit Freunden, das Hoffnung gibt.

„Capri' Sun energy“ – Kraft aus dem Universum

Als gebürtige Engländerin mit spanischen und jamaikanischen Wurzeln findet ihre Identität unter anderem in Afro-Beats musikalischen Ausdruck, welche besonders in papi bones (feat. Shygirl) zu hören sind. Der Beat ist selbstbewusst, die Texte auch und wenn sie von „Capri' Sun energy“ spricht, meint sie nicht das Getränk, sondern verweist wieder auf ihre astrologische Identität.

Ihr Markenzeichen, die markante und glasklare Kopfstimme, welche stark an Operngesang erinnert und engelsgleich erscheint, kommt besonders in minds of men zur Geltung, wo sie mit verletzlicher Stimme zu mehr Verletzlichkeit auffordert.

Great minds of men will fall down
Without nature's peace or a woman's profound
Love and death is compound
Intertwine, be wisdom bound

minds of men

 

Auch vergangene Beziehungen, verbunden mit Gefühlen wie Eifersucht (jealousy feat. Rema) oder Trennungsschmerz, geht FKA twigs an. Wie in tears in the club, einem Hyperpoptrack, welchen sie mit The Weeknd performt. Zwischendurch dann wieder Orientierungslosigkeit in which way to go, wo ihre Konfusität durch die Überlagerung verschiedener Sounds verdeutlicht wird, als würden sich viele Gedanken übereinander schieben.

Melancholisch UND selbstbewusst

Insgesamt wirkt FKA twigs' Mixtape wie eine Art musikalischer Guide zur Selbstfindung für sich und ihre Hörer:innen. „Wenn ihr euch einsam und von euren Freunden isoliert fühlt, könnt ihr euch meine Freunde auf dem Mixtape ausleihen.“, schreibt sie auf Instagram.

This is for the hard dreamers
Been sad for a while
All the indigo and light-beamers

lightbeamers

Uns beweist twigs, dass sie nicht nur melancholisch und sensibel sein muss, sondern dazu auch selbstbewusst und energetisch sein kann. Wenn all das „nur“ Material für ein Mixtape war, sind wir gespannt, was wir in Zukunft von ihr hören dürfen.

 

 

 

Kommentieren

Marie Senger
20.01.2022 - 11:34
  Kultur

FKA twigs: Caprisongs

Tracklist:

1. ride the dragon

2. honda (feat. pa salieu)

3. meta angel

4. tears in the club (feat. the weeknd)

5. oh my love

6. pamplemousse

7. caprisongs interlude (feat. solo)

8. lightbeamers

9. papi bones (feat. shygirl)

10. which way (feat. dystopia)

11. jealousy (feat. rema)

12. careless (feat. daniel caesar)

13. minds of men

14. track girl interlude

15. darjeeling (feat. jorja smith & unknown t)

16. christi interlude

17. thank you song

 

Erscheinungsdatum: 14.01.2022
Atlantic Records & Young Turks