Satire

Der Thüringer (Hans) Land(a)tag

Den Thüringer Landtag zu wählen, war seit 1924 nicht mehr so spannend. Das liegt nicht zuletzt an unseren Lieblingsschwiegersöhnen: Höcke und Kemmerich. Was denen im Plenarsaal wohl durch den Kopf schoss?
Der Thüringer Landtag in Erfurt.
Der Thüringer Landtag in Erfurt.

"Nur zwei Tage im Amt und schon muss man den Landtag auflösen?! Man darf doch wohl noch Ministerpräsident werden wollen, oder etwa nicht?! "

So oder so ähnlich wird Thomas Kemmerich heute morgen unter der Dusche die Decke angebrüllt haben. Währenddessen lacht sich ein ganz anderer blauer Abgeordneter ins Fäustchen und krault sich an den Eiern, denn: sein Plan ist aufgegangen.

Hören Sie hier die Gedanken, die Kemmerich und Höcke am Wahltag durch den Kopf gegangen sind:

Höcke und Kemmerich am Thüringer (Hans) Land(a)tag
Höcke und Kemmerich am Thüringer (Hans) Land(a)tag   

 

 

Kommentieren