Senioren in Leipzig

Zufriedenheit sichtbar machen

Wie glücklich sind Senioren in Leipzig mit ihrer Wohnsituation? Eine Antwort will die Stadt mittels einer schriftlichen Umfrage finden und hat zu diesem Zweck einen achtseitigen Fragebogen entwickelt.
Viele der Bewohner des Seniorenparks Connewitz kommen ohne intensive Pflege aus.
Stehen die Senioren aus dem Wohnheim Amalie bald auf der Straße?

Die Stadt Leipzig möchte wissen, wie Senioren mit ihrer Wohnsituation zurechtkommen. Unter dem Titel „Älter werden in Leipzig 2016“ hat sie einen entsprechenden Fragenkatalog entwickelt, der ab sofort zum Ausfüllen verschickt wird.
Insgesamt umfasst die Sammlung 47 Fragen. Zunächst werden grundlegende Daten zur Wohnsituation erhoben. Weiterhin geht es um die Aktivitäten der Teilnehmenden. Themen sind beispielsweise Ehrenämter, soziale Kontakte in der Nachbarschaft, Verwandtschaft oder Familie und Pflege. Abschließend werden noch Informationen zu Person, Haushalt und Einkommen abgefragt.

Eigene Bedürfnisse äußern

Zumeist ist von den Befragten die Antwort lediglich anzukreuzen. Manchmal muss zwischen zwei Alternativen (Ja/Nein) entschieden, mal aus mehreren ausgewählt werden. In anderen Fällen ist auf einer Abstufung eine graduelle Beurteilung gefordert. Dabei geht es vor allem darum, Interessen und Zufriedenheit der Senioren in Erfahrung zu bringen. Außerdem wird ihnen immer wieder Gelegenheit gegeben, eigene Bedürfnisse, Ideen und Wünsche zu äußern. Dafür sind einige freie Antwortfelder in der Umfrage vorgesehen.

Mit der Befragung wird untersucht, ob sich bestehende Angebote bewährt haben und in welchen Bereichen Verbesserungen möglich sind. Insgesamt werden 10.000 Fragebögen an zufällig ausgewählte LeipzigerInnen im Alter von 65 und 85 Jahren verschickt. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Je mehr Menschen allerdings den ordnungsgemäß ausgefüllten Bogen einreichen, desto aussagekräftiger werden auch die Ergebnisse ausfallen. Die Stadt bittet außerdem um eine zeitnahe Beantwortung der Fragen.

Die Teilnehmenden können selbst entscheiden, ob sie sich dieser schriftlich oder online widmen.
Anfang 2017 soll die Datenerhebung abgeschlossen und ausgewertet werden.

mephisto 97.6 Redakteurin Lea Schröder hat mit einem Rentner-Ehepaar über deren Wohnsituation gesprochen und die Leiterin eines Pflegeheims zu ihrer Meinung befragt: 

mephisto 97.6 Redakteurin Lea Schröder hat sich über die Situation der Leipziger Senioren informiert.
 
 

Kommentieren

Frauke Siebels
23.08.2016 - 19:35