Adventskalender

Zuckersüße Realitätsflucht

Falls dir über Weihnachten deine Verwandten auf den Nerv gehen, dann vertraue auf die eine Konstante: Die Fernbedienung. Tauche einfach ein in die wohlig warmen Fernsehbilder und träume dich weg. Realitätsbezug? Überschätzt!
15. Türchen, Adventskalender
Heute öffnen wir das 15. Türchen

Was tun an einem Abend in der Vorweihnachtszeit? Vielleicht mal einen Weihnachtsfilm schauen. Zum Beispiel drei Haselnüsse für Aschenbrödel, DER Weihnachtsklassiker überhaupt. Also: Fernseher ein, Hirn aus und berieseln lassen! Wie schön man in der wohlig warmen Bildermasse versinken kann. Aschenbrödel reitet keck durch die verschneite Landschaft, der Prinz mit charmantem Hut ihr hinterher. Und schon ist der Vorweihnachtsstress gaaaaaaaaaaanz weit weg.

Gibt es eine schönere Vorweihnachtstradition als sich die Weihnachtsklassiker zum x-ten Mal anzuschauen? Kevin Allein Zuhaus, Kevin Allein in New York, der Grinch, Der kleine Prinz: Die Liste ist unendlich.

Mit Hugh Weihnachten feiern?

Mittlerweile kommen mir die jährlich begegnenden Figuren schon wie alte Bekannte vor. Bekannter vielleicht als meine eigenen Verwandten.

 

So wie Hugh Grant in Tatsächlich Liebe. Als Premierminister tanzt er ausgelassen die Treppe herunter. Am liebsten würde ich aufstehen und mittanzen! Dabei komme ich ins Grübeln: Wie wäre es, wenn Hugh Grant statt Onkel Klaus am ersten Weihnachtsfeiertag über den Berg Essen zu mir rüber lächelte? Eigentlich ja gar nicht so abwegig. Ich kenne Hugh Grant ja schon lange. Wieso sollte er mich nicht kennen? Oder?

Back to reality

Aber auch die letzte Filmmusik verklingt irgendwann und der Abspann wird von aggressiver Werbung vertrieben. So falle ich aus der zuckersüßen, zimtgeschwängerten Welt zurück in die Realität: zurück zu den ungeschriebenen Weihnachtskarten, den verkohlten Plätzchen, dem fehlenden Geld für die Weihnachtsgeschenke und zurück zu der Frage: Wo zur Hölle soll es eigentlich an Silvester hingehen?!?

Pia Uffelmann in dieser Ausgabe des Faustschlag-Adventskalenders über Weihnachtsfilme:

Ein Beitrag von mephisto 97.6-Redakteurin Pia Uffelmann
1512_Adventskalender_Faustschlag
 

Kommentieren