Themensendung Verspätungen

Wenn der Wecker zu spät klingelt...

Zu spät. Der wohl traurigste Satz, den man in zwei Worten formulieren kann. Und doch kann sich jeder irgenwie mit ihm identifizieren. Schließlich war jeder mal zu spät. Das kommt vor und ist in der Regel auch gar nicht so schlimm. Außer dieses Mal.
EIne Uhr
Ein modernes Gerät zum Erfassen der Zeit

Zeit vergeht. Immerzu und immer gleich schnell. Wir als Menschen können sie nutzen, sie verschwenden, sie durchplanen und sie sogar totschlagen. Was wir nicht können ist, sie verlangsamen, anhalten oder gar zurückdrehen. Wenn wir einen Punkt in der Zeit also erst einmal passiert haben, können wir ihn nicht wieder zurückholen. Dieser Zeitpunkt ist vergangen und lässt sich nicht ungeschehen machen.

So betrachtet sind Verspätungen etwas sehr Gravierendes, denn hat man sich einmal verspätet, bleibt dieser Umstand erhalten egal, was man tut. Zwar sind die Folgen einer Verspätung oft nicht bleibend oder schwerwiegend, doch in unserer auf Zeitplänen und Termineinhaltung aufgebauten Gesellschaft hat die Verspätung in den letzten Jahrhunderten definitiv eine größere Rolle eingenommen.

Eine Verspätung von einer Viertelstunde kann einem die Chance auf eine Arbeitsstelle kosten. Eine Verspätung von einer Minute kann einen Arzttermin platzen lassen. Selbst eine einsekündige Verspätung kann einem heutzutage auf dem Aktienmarkt einen Verlust in den Tausenden einbringen.

So können auch verschiedene, voneinander völlig unabhängige Umstände zusammenspielen und zu allen möglichen unwahrscheinlichen Zufällen führen. Schließlich kann in einer Welt, bstimmt von Terminen selbst die kleinste Unstimmigkeit alles durcheinanderbringen.

Wenn sich nun auch noch mehrere Verspätungen miteinander kombinieren und gegenseitig beeinflussen, führt das schnell zum totalen Chaos und ehe man sich versieht ist alles durcheinander und man wünscht sich, man könnte die Zeit zurückdrehen.

Ein Moderator kommt zu spät zu seiner Sendung. Ein Paketauslieferer verspätet sich zu seinem ersten Tag im neuen Job. EIne Auftragskillerin schafft es nicht rechtzeitig zum Bahnhof und das Schicksal der Menschheit hängt am seidenen Faden. Wie kam es dazu? Lässt sich der Schaden noch eindämmen? Und was hat ein Typ namens Hans Jürgens mit der Sache zu tun?

"Das Paket, die Mantelöhse und die Uhr" - ein Hörspiel- Projekt von Johannes Bundemann, David Seeberg und Lisanne Surborg

Sprecher: Lisanne Surborg, David Seeberg, Johannes Bundemann, Yannick Jürgens, Max Koterba, Angie Fischer, Jan Lindner, Thomas Tassler, Janick Nolting, Eleen Reinke, Sophie Rauch, Jesper Hoeft, Felix Krause und Hendrik Zimny

 

1. TEIL: "Das Paket" von David Seeberg

Musik: Drum Solo - Matti Paalanen

            Realization - Parvus Decree

Geräusche: Flashlight_Clicks - thereelfryboy

                    Ambient level / location night sound 5 - kickhat

                    Old Flourescent Fixture  - jsandvik

                    fluorescent lights shutting down - FreqMan

                    Melt down 1 - chimerical

                    BIG DOOR SHUT DOWN - loofa

                    Ambience, Machine Factory, A - InspectorJ

                    Package - Rorisang Kgatle

 

2. TEIL: "Die Sache mit der Mantelöhse" von Lisanne Surborg

Musik: Epic Action Bed - Matti Paalanen

           Morphing - Matti Paalanen

           Electronica - Matti Paalanen

 

3. TEIL: "Der Fall Hans Jürgens" von Johannes Bundemann

Musik: Allegretto - Arnaud Condé

           The Death of a Star - Van Syla

           Rush Hour Rendezvous - Oleg O. Kachanko

           Beautyful Story - Howard M. Branson

Geräusche: Ladder - DasDeer

                    Pub Ambience - Benboncan

                    20061105.chewing.01

                    Dislocator (sci-fi weapon) - JarAxe

Das Paket (David Seeberg), Die Sache mit der Mantelöhse (Lisanne Surborg), Der Fall Hans Jürgens (Johannes Bundemann)
 

Kommentieren

Johannes Bundemann
04.01.2018 - 11:40