Konzerttipps für September

Was tun, wenn's regnet?

Der September hat begonnen und das Wetter lässt es schon vermuten: Der Herbst steht vor der Tür. Doch kein Grund traurig zu sein! Denn in den kommenden Wochen hat Leipzig konzerttechnisch einiges zu bieten. Hier eine kleine Vorauswahl.
Konzert im Club
Konzert im Club

Die Elektrocombo Seekae aus Sydney produziert sphärischen Minimal-Electro. Ihre experimentellen Klanginstallationen laden mal zum Entspannen, mal zum Tanzen ein. Ihre Songs sind jedoch immer auf- und anregend.

Distillery // 16.09. // 21 Uhr

Seekae - Stars Below (Official Video) from Ian Pons Jewell on Vimeo.

 

 

Cayucas ist eine US-Amerikanische Band bestehend aus Zach und Ben Yudin. Seit 2012 sind die Brüder bei dem Label Secretly Canadian gesigned und produzieren verspielten und lockeren Indiepop. Ihre verträumte und dennoch präsente Art lässt sich sicherlich auf ihre Kindheit in California zurückführen. Besonders stark merkt man den Einfluss der Surferkultur, die auch schon Künstler wie Jack Johnson oder Toro Y Moi inspiriert hat.

Täubchenthal // 21.09. // 20 Uhr

CAYUCAS // CAYUCOS from Nolan Wilson Goff on Vimeo.

 

 

Dan Mangan sieht aus wie der typische Kanadier: Naturbursche mit Rauschebart und Holzfällerhemd, der trotz des harten Lebens in den Wäldern Nordamerikas eine gewisse Wärme und Herzlichkeit ausstrahlt. Das bringt er auch in seiner Musik authentisch rüber. Mit seiner tiefen, weichen Stimme, die mal von Streichern, mal von Akkustikgitarren begleitet wird, nimmt er uns mit in die traurig schöne Welt des Indiefolk.

UT Connewitz // 24.09. // 21 Uhr

 

 

Genetikk ist eine deutsche Hip-Hop-Crew rund um den Rapper Karuzo. Ihre Tracks handeln oft von Drogen, Gewalt und Kriminalität, und das obwohl sie aus dem eher beschaulichen Saarland kommen. Getragen wird das Gangsterimage von bildstarken Musikvideos, in denen die gesamte Crew mit ihrem Markenzeichen -einer fast schon psychedelischen Dämonenstrumpfmaske - auftritt. Zusammen mit den dopen Trapbeats von Sikk wird so eine Stimmung kreiert, die an Filme wie „Sin City“, „Kill Bill“ oder „Watchmen“ erinnert. Selten war deutscher Gangsterrap so zwielichtig, düster und trotzdem stilvoll.

Täubchenthal// 27.09. // 19 Uhr

GENETIKK - ACHTER TAG / DAGO from THE FACTORY on Vimeo.

 

 

Die fünfköpfige Band Ball Park Music sind in ihrer Heimat Australien schon lange Stars. Jetzt wollen Sie mit Ihrem Indie-Pop-Rock auch in Europa gute Laune verbreiten. Im Mai war die Band übrigens schon auf unsrem Geburtstag am Start und stellte mit ihrem Aktuellen Album unsere CD der Woche.

Ilses Erika // 27.09. // 22 Uhr

Trippin' The Light Fantastic // Ball Park Music // Music Video from Alex Barnes on Vimeo.

 

Kommentieren

Leonard Müller
03.09.2015 - 19:29
  Kultur

Weitere Tipps: