Gespräche auf dem Roten Sofa

Von Kommunismus bis Occupy

Kommunisten, Hippies und Anhänger der Occupy Bewegung - Jonathan Lethem beschreibt in seinem neunten Roman "Der Garten der Dissidenten" das (politische) Leben mehrerer Generationen der amerikanischen Linken.
Jonathan Lethem im Interview mit Moderatorin Lily Meyer

Die rote Königin von Sunnyside

Rose Zimmer wohnt in den Sunnyside Gardens, einer Wohnsiedlung im New Yorker Stadtteil Queens, und ist Kommunistin durch und durch. Der Roman beginnt in der Zwischenkriegszeit mit ihrem Ausschluss aus der Partei, auf Grund ihrer Beziehungen zu einem verheirateten afro-amerikanischen Polizisten. Schon auf den ersten Seiten des Buches gelingt es Lethem, ein klares Bild von Rose zu zeichnen – eine starke Frau mit scharfem Verstand, die weiß, was sie will. Inspiration zu diesem Charakter war seine Großmutter. Und auch sonst lässt der Autor viel von seiner persönlichen Lebensgeschichte in das Buch einfließen: So wohnten seine Eltern tatsächlich in einer Hippie-Kommune, genau wie Miriam, Roses Tochter und ihr Ehemann Tommy. Der Sohn der beiden, Sergius, ist Anhänger der Occupy-Bewegung, für die Lethem selbst ein Interesse entwickelt hat. "Der Garten der Dissidenten" ist eine Art Collage der verschiedenen Protagonisten und deren Versuch, ein politisches Leben zu führen. Dabei geht es oft weniger um deren politische Einstellung, als viel mehr um die Suche nach einer alternativen Sicht auf die von Kapiltalismus geprägte Demokratie des Amerikas der 1930er Jahre bis heute. 

"Die Buddenbrooks der amerikanischen Linken"

So bezeichnet der Verlag, in dem "Der Garten der Dissidenten" erschienen ist, Lethems Werk. Offenbar wurde diese fixe Idee nicht mit dem Autor abgesprochen. Denn auch wenn Roses Schwiegermutter aus Lübeck stammt und neben den Manns wohnte (genau wie Lethems Urgroßmutter) und beide Romane die Leben mehrer Generationen begleiten, dienten die Buddenbrooks nie als Vorbild für Lethems Roman.

Welche Autoren Jonathan Lethem stattdessen beeinflusst haben und wie er zum Kommunismus steht hat er uns auf unserer Roten Couch erzählt.

 

Autor Jonathan Lethem im Interview mit Lily Meyer
Lethem Lily
 

Kommentieren

"Der Garten der Dissidenten" von Jonathan Lethem ist im Tropen-Verlag bei Klett-Cotta erschienen, fasst 476 Seiten und kostet 24,95 €.