Hörspielsendung

Verloren...

Wir verlieren so einiges auf unserem Lebensweg: Schlüssel oder Zettel sind da noch das kleinste Übel - verlieren wir die Orientierung oder den Überblick ist das schon ein größeres Problem. Wir begeben uns auf Spurensuche.
Baulücke in Halle (Saale)
Da ist wohl ein Haus verloren gegangen.

Die verlorene Farbe

ein Hörspiel von Rafael Bies - gesprochen von Joachim R. Niggemeyer, Heiner Kock, Steffen Siegmund, Peter Komarowski, Hans Jakob Rausch, Anna-Maria Kümritz, Bettina Friedsmann, Thomas Jähn, Felix und Rabanus Mitterecker und Max Böthig

Es fällt einem immer wieder bei alten Schwarz-Weiß-Filmen auf: Ohne Farbe fehlt etwas sehr Wichtiges. Das muss auch der König in diesem Hörspiel erfahren, der so in sich selbst versunken ist, dass er zunächst gar nicht merkt, was für eine Katastrophe er anrichtet.

Lebensträumer

Ein Hörstück von Thomas Jähn - gesprochen von Bettina Friedsmann, Simon Friedel, Andreas Grasse und Daniel Dubilier

Besonders in jungen Jahren macht man viele Pläne, wie das eigene Leben mal aussehen soll, was man machen möchte und was nicht. Natürlich wird nicht alles davon wahr, aber manche Sachen kann man umsetzen. Manche Menschen verlieren dabei aber auch das ein oder andere Mal den Faden und kommen nicht mehr weiter. Davon berichtet „Lebensträumer“.

Mittag im Wohnzimmer

ein Hörstück von Christoph Paul Hartmann – gesprochen von Bettina Friedsmann und Philipp Sehm

Wenn man die Orientierung verliert, verfällt man häufig kurz in Panik, weil man die Kontrolle über sich selbst verliert. So geht es auch der kleinen Fliege in diesem Hörspiel: Sie hat sich in eine Wohnung verflogen und kommt nicht mehr heraus. Dort sie trifft auf jemanden, der auch etwas verlieren wird.

 

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir die Beiträge leider nicht online zur Verfügung stellen.

 

Kommentieren

Christoph Paul Hartmann
04.05.2014 - 22:33