Lyrik

Verdrehte Körper

Schon der Titel "Fünf Sinne & nur ein Besteckkasten" verrät, worum es in Carolin Callies erstem Gedichtband geht: den Körper, den sie auf ganz eigene Weise beschreibt.
"Fünf Sinne und nur ein Besteckkasten" heißt das neue Buch von Carolin Callies.

Wenn es um Bücher geht, macht Carolin Callies eigentlich alles. Die Liebe zum Lesen erweckte in ihr den Wunsch, mit Büchern zu arbeiten. Jetzt organisiert sie Lesungen und schreibt selber Gedichte. Nachdem sie schon in verschiedenen Lyrikmagazinen, unter anderem im Leipziger Poet, veröffentlicht hat, erscheint nun ihr erster Band.

In ihren Geschichten beschäftigt sich die junge Dichterin vor allem mit dem Menschen, wie sie bei einer Lesung erzählte:

Was mich vor allem interessiert, sind körperliche Vorgänge aller Art, der Körper sozusagen als seltsame Maschine, als Industriepalast, wie jemand anderes an anderer Stelle sagte und vor allem interessiert mich, wie es aussieht, wenn der Körper erodiert.

Dieses Thema findet sich immer wieder in den Gedichten – oft in seltsamer Art, etwas schaurig, vor allem, wenn es um Tod und Krankheit geht. Aber auch lustig, wenn es von käuflicher Liebe handelt. Tatsächlich bietet Callies auch etwas für die Sinne. Es sind Gedichte zum Vorlesen, aber sie verwirren auch die Augen.
 

    morgensonate

kantges auge[1].

ich gehe harrern & schwer am gesicht

ins lehmbad – paletten aus iris &

tönern der mund, der mault in laumilchen schritten.

 

der tag, der krummt schon &

strickt die haut in krumen[2]

& hanverschmiert das brickne zubehör

am losen tubensaum

 

& was du trägst, das nähst du den nebendrähten aus[3]

& ist’s der (fieberhurten) schweiß,

dann bleibt noch die stirn & die wangen stehn tief & gut[4]

& die fundenen hände am kamm.

[1] Das trocknet am morgen, das liegt
[2] & in formen die nägel
[3] (schnittmuster)
[4] (doppelknöpfern)

Viele Gedichte muss der Leser erst ein zweites Mal lesen, bevor sich unbeendete Sätze, seltsame Bilder und Wortkombinationen entschlüsseln. Doch wenn man Zugang zu den Gedichten von Carolin Callies gefunden hat, dann erzählen sie faszinierende Geschichten. 

 

mephisto 97.6-Redakteur Thilo Körting rezensiert "Fünf Sinne & nur ein Besteckkasten" von Carolin Callies.
 
 

Kommentieren