Die Kolumne

Turboboost!

Die Kolumne. Immer freitags und immer mit den guten Fragen der Woche. Diesmal: Tobias Schmutzler über die Zukunft des Autos, des Menschen und des Konsums.
Die Kolumne. Immer freitags bei mephisto 97.6, immer im Netz und immer mit den guten Fragen der Woche.
Was ist in dieser Woche passiert? Unsere Kolumnisten haben wie immer eine Antwort auf die wichtigsten Fragen.

Die sächsische Kriminalstatistik ist da! Ein Ergebnis: In Leipzig werden die meisten Autos in Sachsen geklaut. 452 im Jahr nämlich. Allerdings kann nur jeder vierte Klau aufgeklärt werden. Hast Du einen Tipp für die Ermittler? 

Haben Sie Geduld. Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten. Nicht mehr lange, und die Autos können selbst auf sich aufpassen. Der Fortschritt hinkt da mal wieder dem hinterher, was im Science-Fiction längst Standard ist. Denken Sie an K.I.T.T.: Der hätte sich niemals klauen lassen. Sie wissen schon, das selbstfahrende, sprechende Auto, mit dem der Knight Rider David Hasselhoff in den Achtzigern unterwegs war. Wenn K.I.T.T. Autodiebe gesehen hätte, er hätte einfach Turboboost gemacht und wär weg gewesen. Oder er hätte die Diebe mit einem Elektroschock gegrillt. Aber gut, es war auch eine ganz andere Zeit. Autos hatten noch Holzarmaturen, und David Hasselhoff hat seine Burger noch am Tisch gegessen und nicht auf dem Hotelboden.

Musik fördert nicht nur die Konzentration, sie könnte sogar gesundmachen. Das vermuten Leipziger Forscher. Ihr Arbeitsgebiet ist die Neuroplastizität, also die Formbarkeit des Gehirns. Was würdest Du an Deinem Hirn ändern, wenn Du könntest? 

Oooh, jetzt muss ich aufpassen, dass ich nicht in die Paradoxiefalle tappe. Wenn mein Hirn jetzt darüber nachdenkt, was es an sich selbst verbessern könnte, dann ist das ungefähr so, wie wenn ein Hund den Sinn des Lebens erkennen möchte, während er seinem eigenen Schwanz hinterherjagt. Das ist mir eindeutig zu gefährlich, durch solche Widersprüchlichkeiten könnte das Universum explodieren. Ich warte lieber, bis ich mein Hirn mit ein paar Nanochips aufmotzen kann. Minimal-invasive Behandlung, quasi. Und dann... lern ich Helikopterfliegen in 2 Sekunden, und Sie?

Am Donnerstag hat in Leipzig die erste Primark-Filiale eröffnet. Der umstrittenen Firmenpolitik zum Trotz ist es schon das 20. Geschäft in Deutschland. Glaubst Du, dass dieser Trend bald aufhört und sich die Leute nachhaltigen Öko-Fummeln zuwenden? 

Wer schätzt sie nicht, die kackbraunen Papiertüten mit dem edlen blauen Schriftzug. Stolz werden sie von jungen Snapchatterinnen durch die Straßenbahn getragen. Diese Tüten sind ein Symbol. Sie sagen: Guck mal, ich kaufe billigen Synthetikmist für 3 Euro – aber mit Glamour-Faktor! Primark ist sowas wie das Kik für die Mittelschicht. Ob die Leute davon jemals wegkommen und auf Ökoklamotten umsatteln? Nee. Die Ökos, die haben einfach keine so geilen PR-Kampagnen. Bei Primark gab es sogar eine Eröffnungszeremonie! Am Ende legt sich das Billigsystem höchstens selbst lahm: Am ersten Tag hat es bei Primark nämlich einen Feueralarm gegeben – natürlich nur wegen eines "technischen Defekts". 

Und nächste Woche?

Startet die Kleinmesse. Wir sehn uns am Autoscooter. Bringen Sie die braunen Tüten mit. Und keine Polizei! 

Die Kolumne zum Nachhören: 

Turboboost! – Tobias Schmutzler über die Zukunft des Autos, des Menschen und des Konsums.

Die Fragen stellt Christine Reißing. 

 
 

Kommentieren

Die Kolumne. Immer mit den guten Fragen der Woche. Und immer freitags im Faustschlag.