Tag der virtuellen Liebe

Tinder statt Disco?

Während sich unsere Großeltern meist klassisch in der Tanzstunde kennen gelernt haben, greift unsere Generation häufig auf Online-Dating-Portale zurück. Aber woran liegt das? Darüber spricht Medienpädagogin Sonja Ganguin von der Uni Leipzig.
Sonja Ganguin mit mephisto 97.6 Moderator Max Koterba.

Links wisch, rechts wisch, links wisch, nach oben: Superlike. Wer selbst schon einmal Tinder verwendet hat, weiß was einen dort erwartet.
Man bekommt Fotos von fremden Menschen des bevorzugten Geschlechts gezeigt, und nach diesen entscheidet man dann, ob man diese Person näher kennen lernen möchte. Gerade in den letzten Jahren haben solche Online-Dating-Portale extrem an Zuwachs erhalten. Doch inwieweit haben diese Plattformen noch etwas mit dem klassischen, "realen" Kennenlernen zu tun? Und inwieweit wird hier eine Gesellschaft weiter geprägt, die Aussehen und Oberflächlichkeiten vor Charakter stellt? Darüber spricht Sonja Ganguin, von der Medienpädagogik der Universität Leipzig, mit Moderator Max Koterba.

Den Beitrag zum Nachhören finden Sie hier:

Moderator Max Koterba im Interview mit Sonja Ganguin.
Online-Dating Live Interview
 

Kommentieren