Feiertag

Tag der Arbeit

Wir alle haben am 1. Mai frei. Doch warum eigentlich? Wie ist dieser gesetzliche Feiertag entstanden und was hat die rote Nelke mit all dem zu tun?
Nelke
Die rote Nelke ist das Symbol der Arbeiterbewegung.

Der 1. Mai wird nicht nur als Tag der Arbeit, sondern auch noch ganz unterschiedlich bezeichnet – von Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch Maifeiertag ist alles dabei. Heutzutage wird er in vielen Ländern, unter anderem in Liechtenstein, Österreich, Finnland, Uruguay und Indien, gefeiert.

Wir blicken zurück ins Jahr 1886

Unsere Suche nach den Anfängen dieses gesetzlichen Feiertages beginnen wir in den USA im Jahr 1886. Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkriegs 1865 erlebte die USA einen industriellen Boom. Die Arbeitszeiten waren für heutige Verhältnisse kaum vorstellbar 11 bis 13 Stunden waren die Norm. Dabei verdienten die Arbeiter verhältnismäßig wenig. Die Gewerkschaften versuchten bis in die 1880er Jahre die Bedingungen zu ändern ohne Erfolg. 1886 fand am 1. Mai ein mehrtägiger und landesweiter Generalstreik der amerikanischen Arbeiter statt, die sich für einen Arbeitstag mit acht Stunden einsetzten. Nach zwei Streiktagen eskalierte der Protest und der Aufstand forderte seine ersten Todesopfer.

Ansatz des Feiertages

Im Jahr 1889 hat der Internationale Arbeiterkongress in Paris den ersten Mai zu einem Weltfeiertag der Arbeitausgerufen. Ein Jahr später begannen die ersten Europäer in Gedenken an den Streik und die Proteste in Amerika, ebenfalls diesen Tag zu feiern. Damals gingen alleine in Deutschland rund 100.000 Menschen auf die Straßen. Sie versammelten sich zu Streiks, Demonstrationen und Maispaziergängen.

Symbol der Blume

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts galt in Deutschland noch das Bismark'sche Sozialistengesetz. Dieses verbot sozialistische Versammlungen und das Schwenken von Fahnen in Demonstrationen. Die Verbote sorgten dafür, dass man ein alternatives Symbol wählen musste um "Flagge zu zeigen". Also wählte die Arbeiterbewegung die rote Nelke, die noch heute von vielen Mai-Demonstranten im Knopfloch getragen wird. 

 

Kommentieren