Schulen

Stadt Leipzig unter Druck

Eine unerwartet hohe Anzahl von Geburten und Zuzügen von Familien mit schulpflichtigen Kindern verursacht Probleme aufgrund fehlenden Raumes in Schulen.
Bildung
Bildung mit System - Leipzigs Klassenräume reichen nicht mehr aus

Im Jahr 2014 sind in der Stadt Leipzig 6.241 Kinder zur Welt gekommen, 140 mehr, als prognostiziert. Diese Kinder werden bald schulpflichtig sein. Eine erprobte Lösung für den Raummangel sind sogenannte Containerschulen, im Fachjargon „Raumsysteme“.

Bürgermeister Thomas Fabian äußert sich in der LVZ wie folgt: „Mit dem Schulentwicklungsplan 2012 haben wir den gestiegenen Bedarf beschrieben. Der Stadtrat hat anschließend einen Investitionsplan mit konkreten Maßnahmen beschlossen.“  Container-Lösungen gebe es beispielsweise seit 2013 bereits im Waldstraßenviertel. Weitere solche Raumsysteme könne der Bürgermeister nicht ausschließen. Schon seit 2009 war auch die Lessingschule überlastet, so dass  auf Druck der Eltern zunächst diese Außenstelle in Systembauweise entstand.

Allerdings sollen derartige Bauten lediglich als Übergangslösung verstanden werden, bis Neubauten zur Verfügung stehen. 

 

Moderatorin Susi Kraft spricht mit Redakteurin Julia Gröbel.
Schule
 

Kommentare

In Leipzig fehlen Schulen?
Wissen Sie wie viele Schulen in Leipzig nicht mehr genutzt werden und leer stehen?
Und natürlich ist es ja Neu das Kinder auf die Welt kommen.
Wer versucht hier wem zu veralbern.

Kommentieren

Angelika Brünecke
28.04.2015 - 17:10