Handball

Neuer Handball-Bundestrainer

Der Isländer Dagur Sigurdsson wird neuer Handball-Bundestrainer. Sein Ziel ist Nachhaltigkeit. Er dämpft die Hoffnung auf schnellen Erfolg. Nach dem Vorbild des DFB-Teams soll vor allem auf Jugend gesetzt werden.
Mann mit Ball
Dagur Sigurdsson ist neuer Handball-Bundestrainer.

Am Dienstag wurde der 41-jährige Isländer der Presse in Leipzig vorgestellt. Damit reagierte der Verband auf die Misserfolge der letzten Jahre. Ziel ist perspektivisch 2020 Gold in Olympia zu erlangen. Dazu setzt der neue Bundestrainer auf einen Team-Mix aus den frischgebackenen U-20-Europameistern und erfahrenen Nationalspielern. Sigurdsson ist derzeit noch Trainer des Handball-Bundesligisten „Berliner Füchse“. Die Doppeltätigkeit soll bis Juni 2015 gehen. Sein erstes Spiel mit der Nationalmannschaft findet am 20. September gegen die Schweiz statt. Sigurdsson ersetzt dann den entlassenen Martin Heuberger. 

Ein Beitrag über den neuen Handball-Bundestrainer von Nicolai von Schwarze.
 
 

Kommentieren

Nicolai von Schwarze
12.08.2014 - 20:10
  Sport