Themenwoche Kleinanzeigen

Schreibmaschinen als Zeitzeugen

Thomas Münch hat ein sehr ungewöhnliches Hobby. Der gebürtige Leipziger sammelt alte Schreib-und Rechenmaschinen. Er gibt einen Einblick und erklärt die Hintergründe seiner großen Leidenschaft.
Thomas Münch zeigt sein persönliches Highlight – eine Schreibmaschine vom Typ „Gardner".

Schreib-und Rechenmaschinen als Zeitzeugen

Manche sammeln Briefmarken, andere Comics – Thomas Münch sammelt alte Schreib- und Rechenmaschinen. Der gebürtige Leipziger ist einer der wenigen noch aktiven Sammler in Ostdeutschland: „Leider sammeln die meisten Leute heutzutage eher Münzen oder Briefmarken. Wir hingegen stehen für die Bewahrung der alten Technik."

Liebe zur Technik

Angefangen hat die Sammelleidenschaft vor ungefähr 30 Jahren mit alten Maschinen aus Containern. „An diesen habe ich rumgetüftelt und gebastelt, um sie wieder flott zu kriegen. So ist die Liebe zu den Schreibmaschinen entstanden", erzählt der ehemalige Modellbauer. „Es ist eine Leidenschaft und man kann nicht damit aufhören, weil es immer wieder neue Erkenntnisse gibt." Zurzeit besteht seine Sammlung aus etwa 30 besonders wertvollen Modellen. Das Highlight dabei ist eine alte Maschine vom Typ "Gardner", hergestellt 1896 in Dresden-Löbtau. „Von diesen Modellen gibt es vielleicht noch 10 Stück auf der Welt", berichtet er stolz.

 

Gegenwart und Zukunft

Er selber nutzt keine Schreibmaschinen mehr. „Höchstens wenn mal ein neues typographisches Schriftbild auftaucht." Man spürt merklich die Begeisterung, die in seinen Worten mitklingt. Münch ist sich dennoch sicher, dass die Schreibmaschine in entfernter Zukunft wieder häufiger gebraucht wird. „Spätestens wenn die Energie knapp wird", fügt er augenzwinkernd hinzu.

 

Sammlertreffen

Auch an Veranstaltungen nimmt der leidenschaftliche Hobbybastler teil. „Zwei mal im Jahr fahre ich auf Messen nach Hannover und Köln." Dort tauscht man sich aus und gewinnt neue Erkenntnisse. „Auch die Familie ist dabei", erzählt Münch. Seine Frau bringt also Verständnis mit für seine große Leidenschaft. „Zu Weihnachten gibt es aber trotzdem leider keine neuen Modelle für mich. Dafür ist mein Hobby aber auch zu speziell", gesteht er lachend.

 

 

Eine ungewöhnliche Sammelleidenschaft. Ein Beitrag von Anja Neugebauer und Tony Poland

 

 

 

Kommentare

Hallöchen,

ich bin in dem Besitz einer Rechenmaschienen Rarität.
Und zwar handelt es sich um eine:

Seidel und Naumann XxX mit Tasten circa 1906 gebaut.
Ich suche vergleiche schon seit Monaten, das einzigste Vergleichsmodell steht in Der stattlichen Dresdner Kunstsammlung.

Würde diese gern in Fachkundige Hände abgeben.
Momentan noch bei Ebay eingestellt.
Preis ist Verhandlungssache

Mit freundlichen grüßen
M. Straßburger

Kommentieren

Thomas Münch ist passionierter Schreibmaschinensammler. Er ist immer interessiert an neuen Modellen. Für Hinweise und Angebote ist er stets dankbar. mephisto 97.6 nimmt diese gerne entgegen und leitet sie weiter an Thomas Münch.