Fußball

RB Leipzig verliert Rückrundenauftakt

Mit Kampf und Willen wollten die Roten Bullen nun ihre Aufstiegsambitionen unterstreichen. Doch das ging gegen den Tabellenletzten Wacker Burghausen mächtig nach hinten los.
RB Leipzig gegen Wacker Burghausen

Fehlpass führt zur Niederlage

Das haben sich die Kicker von RB Leipzig sicher anders vorgestellt. Sie beginnen das Jahr 2014 mit einer Niederlage.
Als Favorit gingen die Leipziger in das Spiel — klar, stand doch vorher "Zweiter gegen Letzter" auf dem Papier. Doch es kam ganz anders. Die Roten Bullen konnten ihre hochkarätigen Torchancen nicht nutzen und spielten ungewohnt viele Fehlpässe — einer davon entschied sogar die Partie. Ersatztorwart Erik Domaschke und Neuzugang Georg Teigl waren die Akteuere.

5 Stammkräfte fehlten

Diese Situation zeigt vor allem das Fehlen von Stammkeeper Fabio Coltorti, der noch Wochen wegen einer Knieverletzung ausfällt. Genauso machte sich auch die Sperre von Kapitän Daniel Frahn bemerkbar. Ein echter Leader und Motivator fehlte. Zudem waren Neuzugang Mikko Sumusalo und Joshua Kimmich verletzt nicht dabei. Bis Ende des Jahres fällt Verteidiger Christian Müller aus. 

Gegen MSV Duisburg sollen die ersten Punkte her

Am kommenden Wochenende wartet mit dem MSV Duisburg ein Gegner aus dem Tabellenmittelfeld. Letztes Jahr stieg Duisburg übrigens aus der Liga ab, in der Leipzig zukünftig spielen will - nämlich der zweiten.

 

Der Spielbericht von Ralf Petzold

Moderator: Felix Gebhardt

RB Leipzig gegen Wacker Burghausen

 

Kommentieren

Alexander Polte
05.02.2014 - 00:13
  Sport