RB Leipzig

Ein Spiel auf Augenhöhe

Zweitliga-Aufsteiger Leipzig trifft im DFB-Pokal auf den Erstliga-Aufsteiger SC Paderborn. Trotz des Klassenunterschieds wird ein ausgeglichenes Spiel erwartet. Dabei kommt es auf beiden Seiten zu einem Wiedersehen.
Mittelfeldspieler Diego Demme und Pressesprecher Sharif Shoukry bei der Pressekonferenz vorm DFB-Pokal-Spiel gegen SC Paderborn
Mittelfeldspieler Diego Demme und Pressesprecher Sharif Shoukry bei der Pressekonferenz vorm DFB-Pokal-Spiel gegen SC Paderborn

Letzte Woche machte RB Leipzig mit einem Drei-zu-Null-Erfolg über 1860 München auf sich aufmerksam. Damit schickten die Rasenballer ein Achtungszeichen an die Liga und für das anstehende DFB-Pokalspiel gegen Paderborn am Sonntag. Beide Mannschaften sind erst diese Saison aufgestiegen. Paderborn in die erste, RB Leipzig in die zweite Liga. Damit sind auf dem Papier zwar die Rollen klar verteilt, RB-Trainer Alexander Zorninger ist aber optimistisch:

"Das ist einfach ein Spiel zwischen einem Erst- und Zweitligisten, bei dem der Zweitligist nicht komplett chancenlos ist."

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten

Mittelfeldmotor Diego Demme trifft bei dem Spiel auf seine ehemaligen Teamkollegen. Und auch die Roten Bullen treffen auf einen alten Bekannten. Stefan Kutschke hatte die Leipziger in der vorletzten Saison noch in Liga 3 geschossen und war dann nach Wolfsburg gewechselt. Nun spielt er bei den Westfalen aus Paderborn. Ein hochemotionales Spiel ist auf beiden Seiten also garantiert. Anpfiff in der Red Bull Arena am Sonntag ist um 18.30 Uhr.

RB Leipzig spielt am Sonntag gegen den SC Paderborn im DFB-Pokal. Ein Beitrag von Nicolai von Schwarze.
 
 

Kommentieren

Nicolai von Schwarze
15.08.2014 - 19:44
  Sport

Anpfiff zum DFB-Pokal-Spiel in der Red Bull Arena am Sonntag ist um 18.30 Uhr.