Fußball

RB Leipzig braust in die 2. Liga

Es ist geschafft - Leipzig ist nach 16 Jahren wieder zweitklassig im Fußball. Durch einen Sieg am letzten Spieltag ist der Mannschaft um Trainer Alexander Zorniger ein Aufstiegsplatz nicht mehr zu nehmen.
RB Leipzig siegt gegen Saarbrücken und steigt auf

RB Leipzig schafft mit dem höchsten Saisonsieg gegen den 1. FC Saarbrücken den Sprung in die 2. Fußball-Bundesliga. Mit dem souveränen 5:1 sind die RasenBaller nicht mehr von den Aufstiegsrängen zu verdrängen. Vor einer Rekordkulisse von 42.713 Zuschauern sorgten Dominik Kaiser (7./35./48. Minute) und Daniel Frahn (9./14.) am vorletzten Spieltag für einen eindeutigen Sieg. Stefan Reisinger (52.) markierte das Tor der Saarländer.

Ein Erlebnisbericht von Alexander Polte über den Fanmarsch und Aufstieg von RB Leipzig
RB Aufstieg in 2. Liga

Leipziger kratzen an Drittliga-Meisterschaft

Da der Erstplatzierte, der 1. FC Heidenheim, sein Spiel in Osnabrück verlor, konnten die Leipziger in der Tabelle aufschließen und sind lediglich wegen der schlechteren Tordifferenz auf Rang zwei.

Vor Spielbeginn marschierten hunderte RB-Fans durch die Stadt, um ihre Sympathien zu bekunden.

Sportlich durch

Sportlich ist das Ziel erreicht, nun muss das Bürokratische noch mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) geklärt werden. Ende Mai soll die Lizenz für die zweite Bundesliga erteilt werden. Im ersten Durchgang der Lizenzvergabe für Vereine der 1. und 2. Bundeliga forderte der Ligaverband ein neues Vereinslogo, eine von Geldgeber RedBull unabhängigere Besetzung der Führungsgremien sowie geringere Hürden für neue Mitglieder.
 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Kommentieren

Alexander Polte
04.05.2014 - 00:22
  Sport