Familie & Beruf

Preis für Familienfreundlichkeit

Der Arbeitsplatz ist ein Kernlebensbereich. Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen ist für viele Arbeitnehmer jedoch schwierig. Deshalb sollen Unternehmen und Menschen, die das Familienleben für Berufstätige vereinfachen, dafür belohnt werden.
Vielen Arbeitnehmern fällt es schwer, Job und Familie unter einen Hut zu bringen.

Im kommenden Juni jährt sich die Verleihung des Familienfreundlichkeitspreises in Leipzig zum siebten Mal. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf steht dabei im Vordergrund. Der Arbeitnehmer soll neben dem Job besser unterstützt werden. Maßnahmen können verschiedene sein – beispielsweise Geldzuschüsse für einen Kitaplatz oder flexible Arbeitszeiten für Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern wollen und müssen. Mit dem Preis wolle man "Projekte würdigen und sichtbar machen, die – vielleicht noch im Verborgenen – ideenreiche Angebote für Familien bereithalten", so Bürgermeister Thomas Fabian. Dotiert ist der Auszeichnung mit Geldpreisen zwischen 1.000 und 3.000 Euro, die Preisträger werden im Juni von Oberbürgermeister Burkhard Jung prämiert.

Auch immer mehr Unternehmen im Leipziger Raum erkennen die Vorteile familienbewusster Personalpolitik. Denn Eltern wollen ausreichend Zeit mit ihren Angehörigen verbringen – und wenn sie das tun, sind sie in der Regel zufriedener und letztendlich auch nicht so häufig krank.

Die Bundeswehr springt nun ebenfalls auf den Zug auf. Sie nutzt Familienfreundlichkeit, um mehr Männer und Frauen für Auslandseinsätze zu gewinnen. Irgendwie etwas kontrovers, wenn man beachtet, dass ein Auslandsaufenthalt Familienzusammenhalte eher sprengt als sie stärkt.

Außerdem sollte der Fokus nicht nur bei Kindern, sondern auch bei älteren Menschen liegen. Die Pflege von Angehörigen ist ein bislang noch eher wenig beachteter Aspekt. Die Gesellschaft wird älter – und so werden auch immer mehr Beschäftigte vor der Herausforderung stehen, ihren Beruf und die Pflege von Angehörigen unter einen Hut zu bringen. Auch darauf müssen die Unternehmen reagieren.

mephisto 97.6-Redakteur Salomo Zeltner mit einem Beitrag zur Familienfreundlichkeit
0701 Familienfreundlichkeit
 

Kommentieren