Adventskalender

O(je) Tannenbaum

In genau zwölf Tagen ist Weihnachten. So langsam macht man sich auf, um den Mittelpunkt eines jeden Weihnachtsfestes zu kaufen: der Christbaum. Aber für viele ist das Schmücken des Baumes die alljährliche Herausforderung des Weihnachtsfestes.
12. Türchen
Heute öffnen wir das 12. Türchen

An sich ist so ein geschmückter Tannenbaum ja schon schön anzusehen – aber der Weg dahin ist nervenaufreibend und gefährlich. Ja gefährlich! Zum einem hätten wir da die spitzen Nadeln, die Scherben der heruntergefallenen Christbaumkugeln (und sind wir mal ehrlich: Jedes Jahr fällt davon mindestens eine herunter) und nicht zu vergessen die Feuergefahr, wenn man sich traditionell für Kerzen am Christbaum entscheidet.

Nordmanntanne, Fichte, Kiefer,... ?

Die Probleme fangen aber schon viel früher an: Die Entscheidung, ob man nun Tanne oder Kiefer nimmt, kann dann schon einmal zu Streitgesprächen führen. Nach einem Wortgefecht wird die Nordmanntanne genommen, weil die „einfach besser in das Zimmer passt.“ Zu Hause angekommen muss der Baum in die Wohnung gebracht werden, nur um dann festzustellen, dass der Baum zu groß ist. Nachdem der Baum verkürzt und aufgestellt ist, geht es ans Schmücken. Die Kugeln, das Lametta und die Lichterketten werden herausgekramt.

Glitzer und Schmuck

Wobei wir schon beim nächsten Punkt angelangt sind: Lametta! Ja diese glitzernden Strähnen haben schon den ein oder anderen in den Wahnsinn getrieben. Nach jedem Abschmücken werden diese lieblos in die „Weihnachtsschmuckkiste“ geworfen, nur um sich dann im nächsten Jahr darüber zu ärgern, dass man die Streifen auseinander friemeln muss. Aber auch die Lichterkette macht es uns nicht einfach. Es muss nur eine Klugbirne nicht leuchten und schon können wir den Glanz einer funktionierenden Lichterkette vergessen.

Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum

Wenn wir – mit Verbrennungen dritten Grades am Arm, zerstochenen Händen, Lametta in den Haaren und der Scherbe im rechten Daumen – uns den fertig geschmückten Baum anschauen, dann ist für einen Moment die Welt in Ordnung. Solange bis uns dann auffällt, dass wir das blöde Ding in zwei Wochen wieder abschmücken können.

via GIPHY

Auch Redakteur Merten Waage hat so seine Probleme mit dem alljährlichen Brauch des Christbaumes. Seine Erfahrungen hat er hier zusammengetragen, damit Sie es dieses Jahr vielleicht besser machen:

mephisto 97.6-Redaktuer Merten Waage über die Kniffe des Weihnachtsbaumschmückens
1212_Merten_Adventskalender
 

Kommentieren