Schönefeld

NPD-Kundgebung vor dem Asylbewerberheim

Am Samstag rief die NPD zur Demonstration gegen das Asylbewerberheim in Schönefeld auf. Verschiedene Organisationen, die das Asylbewerberheim im ehemaligen Fechner-Gymnasium befürworten, veranstalteten eine Gegendemonstration.
Gegendemonstranten in Schönefeld.

Nachdem anfängliche Bedenken von Anwohnern durch viel Aufklärungsarbeit abgebaut werden konnten, blieb die NPD bei ihrer Ablehnung gegen das Asylbewerberheim. Die Demonstration am Samstag wurde von vielen Bürgerinnen und Bürgern   mit einer Gegendemonstration beantwortet. Die Leipziger Polizei rechnete mit Spannungen und organisierte sogar Unterstützung aus anderen Bundesländern.

Sitzen aus Protest

Vom Stannebeinplatz aus wollte die NPD bis zur ehemaligen Fechner-Schule ziehen, weswegen sich die Gegendemonstranten auf der Kreuzung vor dem Asylbewerberheim einfanden. Schon am Vormittag wurde der Platz von der Polizei abgeriegelt. Später wurde eine erfolgreiche Sitzblockade der Gegendemonstranten in der Gorkistraße aufgelöst. Unter den Gegendemonstranten befanden sich viele junge Menschen, Sympathisanten aus ganz Leipzig und auch einige Nachbarn des Asylbewerberheims, was ein wichtiges Zeichen zur Einstellung der Schönefelder Anwohner setzt.

Als die NPD-Demonstranten schließlich bis zur Löbauer Straße gezogen waren, verhinderte die Polizei ein Vordringen bis zur Fechner-Schule, denn dort hielten die Gegendemonstranten die Stellung und schützten symbolisch das Asylbewerberheim.

Der Konflikt geht weiter

Letztlich kann die Demonstration der NPD kaum als Erfolg bezeichnet werden, da den Demonstranten kein Vordringen bis zur Fechner-Schule gelang und sie über den Stannebeinplatz abziehen mussten. Doch auch wenn Befürworter des Asylbewerberheims am Samstag einen klaren Standpunkt vertraten, so gibt es auch unter den Eltern, deren Kinder die Grundschule neben dem Asylbewerberheim besuchen, NPD-Sympathisanten.

Von Seiten der NPD muss mit weiteren Vorhaben gerechnet werden — auf die Befürworter der Notunterkunft mit Sicherheit wieder reagieren werden.

Eine Reportage über die Proteste in Leipzig Schönefeld.

 

Kommentieren

Ricarda Rivoir
04.02.2014 - 00:16