20 Jahre "Amici Musicae"

Nach den wilden Jahren

Wäre er ein Mensch, würde man jugendliche Frische, aber trotzdem eine gewisse Reife von ihm erwarten: Der Musikverein "Amici Musicae" wird zwanzig Jahre alt. Wir haben mit Gründer Ron-Dirk Entleutner über die Entwicklung des Ensembles gesprochen.
Jubiläum Amici
Das Ensemble bei der Generalprobe

Die Thomaskirche ist voll an diesem Samstagabend. Voller Vorfreude strömen die Zuhörer zu ihren Plätzen. Kein Wunder: Der Chor und das Orchester der “Amici Musicae” haben sich in den zwanzig Jahren ihres Bestehens einen Namen gemacht. Und auf das heutige Konzert haben sich die Mitglieder gut vorbereitet. Von einem Jubiläumskonzert erwarten viele schließlich, dass es nicht nur den Erfolg vergangener Jahre feiert, sondern ihn gewissermaßen bündelt.

Langjährige Begleiter

Nicht ohne Grund haben sich die Musiker Johann Sebastian Bachs H-Moll-Messe für ihr Jubiläumskonzert ausgesucht. Das Musikstück begleitet das Ensemble schon seit vielen Jahren. Auch die Wahl der Thomaskirche erfolgte nicht zufällig: Sie zähle ganz klar zu seinen Lieblingsspielorten, da hier einfach alles stimmig sei, erklärt Ron-Dirk Entleutner. Er hat “Amici Musicae” 1994 aus dem Wunsch heraus gegründet, weiterhin mit ehemaligen Mitschülern zu musizieren  auch nach ihrer gemeinsamen Zeit beim Thomaner-Chor.

Niveauvolle Konzerte und familiäre Stimmung

Seit seiner Gründung hat sich im Verein einiges verändert. Zum einen kommen ständig neue Mitglieder, während alte gehen, sodass die Zusammensetzung des Ensembles dynamisch ist. Zum anderen seien die "Wilden Jahre" der Anfangszeit vorbei, stellt Ron-Dirk Entleutner fest. Das Ensemble sei professioneller geworden. Für ihn steht allerdings fest, dass sich der Verein nicht weiter professionalisieren werde. Stattdessen soll er offen bleiben für Familien. Es ist gerade dieser, unter anderem auf gemeinsamen Tourneen ausgelebte soziale Aspekt, den viele Ensemblemitglieder besonders schätzen.

Die Konzertbesucher schätzen hingegen wohl eher das Niveau des Vereins. Und belohnen die Musiker nach dem abschließenden Bittgesang "Dona nobis pacem" mit Standing Ovations.

 

 

 

Ein Bericht von Uli Hönig und Franziska Sandkühler über das 20-jährige Jubiläum von "Amici Musicae"

Ron-Dirk Entleutner

Sebastian Alexander

Johannes Hirsch

Amici Musicae

 

 

Kommentieren

Franziska Sandkühler
17.10.2014 - 18:25
  Kultur