Konzertbericht: KUMMER im Conne Island

Moshen Macht Müde Menschen Munter

Vor einem vollgepackten Conne Island hat KUMMER seine Soloplatte mit einer gesunden Prise Kraftklub zum Besten gegeben.
Felix Kummer

Die Leipziger hatten ihm einen gewaltigen Vertrauensvorschuss gegeben: Der Tourstopp in Leipzig war innerhalb von Stunden nach seiner Ankündigung ausverkauft – obwohl zu dem Zeitpunkt erst zwei Singles des Albums bekannt waren. Das Vertrauen zahlte sich dann auch für beide Seiten voll aus: Die Crowd war von Sekunde eins an im Moshpitmodus und hat die eigentlich eher melancholische Stimmung der Platte in die pure Freude am Austicken umgemünzt. Und auch Kummer selbst hatte sichtlich Spaß am Konzert, und ließ fast keine Songpause ungenutzt, um die Moshfreudigkeit des Publikums zu kommentieren. Trotzdem gelang es ihm auch, seiner Platte in den richtigen Momenten die Stimmung zu geben, die sie verdient, wenn es mal ruhiger, fast schon nachdenklicher wurde. Besondere Schmankerl für die offensichtlich Rockkonzertaffine Crowd waren die eingesprenkelten Kraftklub-Smasher Chemie Chemie Ya, Randale und 500 K (letzterer mit Stargast Till Brummer).

 

 

Wieviel ist dein Outfit Wert - Kummer

 

 

 

Neben der Musik und dem voll motivierten Publikum trug vor allem Kummer als zutiefst sympathischer Artist / Moderator den Abend, der dadurch wohl weniger als Rapkonzert sondern eher als mehrstündiger Gute-Laune-Dauermoshpit unter Freunden in Erinnerung bleiben wird.

 

 

Kommentieren

Lucas Schwarz
16.12.2019 - 13:45
  Kultur