Gleichberechtigung

Mensch ist Mensch

Sie sehen das sicherlich genauso: Mensch ist nun einmal Mensch, ganz egal ob Mann oder Frau, Transsexuell, Intersexuelle oder Transgender. Was uns ausmacht, sollte nicht unser Geschlecht, Status oder die sexuelle Orientierung sein.
Auch die Beschäftigungsquote macht Unterschiede zwischen den Geschlechtern deutlich.
Auch die Beschäftigungsquote macht Unterschiede zwischen den Geschlechtern deutlich.

Der Rat der Gemeinden und Regionen Europas erarbeitete dazu eine Charta für Gleichstellung, also einen Leitfaden für die Länder und Kommunen in Sachen Gleichstellungspolitik. Diese wurde 2012 von der Stadt Leipzig unterzeichnet. Infolgedessen hat die Ratsversammlung am 11. November 2015 den ersten Gleichstellungsaktionsplan der Stadt Leipzig verabschiedet. Er umfasst fünf Handlungsfelder, deren Maßnahmen bis 2017 umgesetzt werden sollen.

Positive Entwicklung ist unabhängig vom Geschlecht

Genka Lapön, Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte der Stadt, und Susann Hänel, die Koordinatorin der Umsetzung der EU-Charta und der Erstellung des Gleichstellungsaktionsplans, haben sich im Interview unseren Fragen gestellt. 
Zur Sprache kamen auch die Themen häusliche Gewalt und sexuelle Bildung.

Für das Wohl des Kindes […] ist [es] nicht so wichtig, ob du Mutti und Vati hast, oder zweimal Mutti und zweimal Vati. Das ist wichtig, dass du dich entwickeln kannst.

Das ganze Interview mit mephisto97.6 in Überlänge hier zum Nachhören:

Reporterin Raphaela Fietta im Gespräch mit Genka Läpon und Susann Hänel
 
 

Kommentieren

Raphaela Fietta
13.11.2015 - 10:39