Interview

Medien in Deutschland und der Ukraine

Wie sehen junge Deutsche und Ukrainer Medien heutzutage? Elena Rother hat dafür einen Austausch organisiert, Emanuel Pelz hat die Teilnehmenden interviewt und einen Film daraus gemacht. Beide waren bei uns zum Interview zu Gast.
Sophie Rauch mit Emanuel Pelz und Elena Rother
Elena Rother und Emanuel Pelz mit Moderatorin Sophie Rauch

Wie sieht es eigentlich in der Ukraine aus mehr als vier Jahre, nachdem der Konflikt dort begonnen hat? Was hat sich verändert? Das Land ist nach wie vor gespalten und auch die Medienlandschaft hat sich stark gewandelt.

Wenn man die Medienlandschaft in der Ukraine betrachtet, sieht man schon, dass die staatlichen Medien ja durchaus unter dem Einfluss sind von der Regierung - auch mit einer politischen Richtung.

Emanuel Pelz

Dazu hat Elena Rother einen Austausch mitorganisiert, Meeting Media. Da wurden verschiedene Medieninstitute besucht, mit Journalistinnen und Journalisten gesprochen und etwa über Propaganda geredet. An diesem Austausch hat auch Emanuel Pelz teilgenommen und mit anderen Teilnehmenden Interviews geführt: über deren individuelle Haltung zu Medien. Das Material hat er dann zu einem Film verbunden: "Young voices about media - German/Ukrainian positions". Ab heute wird der online verfügbar sein, eingeleitet wird er in einer Veranstaltung in der Galerie KUB.

Das Interview zum Nachhören:

Elena Rother und Emanuel Pelz im Interview.
Elena Rother und Emanuel Pelz im Interview.

 

 

Kommentieren