Wissenschaft

March for Science

Es ist keine Demonstration der Wissenschaft, sondern für die Wissenschaft. Die geht nämlich jeden etwas an, finden die Organisatoren des „March for Science.“ Zwischen 500 und 1000 Leipziger werden bei der morgigen Aktion erwartet.
Plakat "March for science"
Plakat zum "March for science"

Fakten statt Fakes

Was haben Fake-News, fehlende Forschungsgelder und Stellenstreichungen gemeinsam? Sie sind alle Teil einer vermeintlichen Krise der Wissenschaft, die sich derzeit abbildet. Dagegen wendet sich der „March for science“, der in über 500 Städten weltweit stattfindet. Auch in Leipzig wollen morgen Studierende, Professoren, Wissenschaftler und ganz normale Bürgerinnen und Bürger an dem Marsch teilnehmen und so die Wissenschaft in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Darunter auch die zwei Biochemiestudenten Anja Hartewig und Adrian Hochkeppel:

Gerade in der Zeit von Fake-News, haben wir ein großes Problem mit Wissenschaftsskepsis oder Wissenschaftsfeindlichkeit. Es geht darum, Wissenschaft wieder auf die Gesellschaft zu richten, damit man diese Skepsis gegenüber der Wissenschaft wieder abbauen kann.

Adrian Hochkeppel, Student 

Jetzt oder nie

Der „March for Science“ soll aber nicht nur öffentlich wirksam sein, sondern gleichzeitig auch an die Politik appellieren. Von der erhoffen sich viele Wissenschaftseinrichtungen Veränderungen, zum Beispiel wenn es um Arbeitsplätze geht. Weniger Stellenstreichungen und mehr befristete Verträge fordern sie. Wenn sich nicht bald was tut, werde das seine Konsequenzen haben, sagt Professor Dr. Gaunitz, Mitorganisator des „March for Science“:

Die Akzeptanz wissenschaftlicher Ergebnisse wird zunehmend abnehmen. Wenn immer mehr Leute sich Methoden und Ansätzen zweifelhafter Natur zuwenden, wird es gesellschaftlich ernste Probleme geben und das nicht nur im medizinischen Bereich.

Frank Gaunitz, Mitorganisator des „March for science“

Der Treffpunkt für den „March for science“ ist am Naturkundemuseum um 13 Uhr. Eine Stunde später soll die Demonstration dann durch die Innenstadt gehen.

Mehr darüber erfahren Sie im Beitrag von mephisto 97.6 Redakteurin Angela Fischer:

Ein Beitrag von Angela Fischer.
2104 BmE MarchforScience
 

Kommentieren