Bildung

Lehrerausbildung per Gesetz regeln?

Damit die Ausbildung von Lehrern in Sachsen besser wird, wollen die Grünen im Landtag ein neues Gesetz verabschieden. Wir haben mit der hochschulpolitischen Sprecherin der Grünen, Claudia Maicher, darüber gesprochen.
Ausbildung Lehrer
Viele Lehrer können nicht von der Verbeamtung profitieren.

mephisto 97.6: Sie haben einen Gesetzentwurf im Landtag vorgelegt, der die Ausbildung von Lehrern regeln soll. Warum, glauben Sie, braucht man den?

Claudia Maicher: Wir haben in Sachsen keine gesetzliche Grundlage für die Lehrerausbildung. Und wir halten das für sehr, sehr wichtig. Denn wir haben in den letzten Jahren gesehen, dass nur über Verordnungen der Ministerien die Ausbildung geregelt wird. Es gab da viel Hin und Her: Staatsexamen, Bachelor, Master, wieder Staatsexamen … und wir brauchen eine verlässliche, gesetzliche Grundlage. Auch, weil wir dann über Änderungen, die sich ergeben, im Landtag sprechen können, in der Öffentlichkeit sprechen können, und die eben nicht hinter verschlossenen Türen einfach beschlossen werden.

Sind das denn auch die größten Probleme, dass es die Unterschiede in den Schularten gibt? Oder wo sind da die Baustellen? Geht es ums Geld, um die Verbeamtung?

Uns geht es vor allen Dingen darum, dass man tatsächlich alle Lehrerinnen und Lehrer in allen Schulen gleichwertig sieht, gleiche Ausbildungslängen hat, ein gleichwertiges Studium … Das ist aus unserer Sicht auch eine Vorbeugung von Problemen, die wir derzeit sehen – Stichwort „Lehrermangel“. Wir wollen einfach, dass man eine andere Ausbildung, nicht mehr nach Schularten macht, sondern nach Schulstufen. Das heißt, es werden Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet für die Grundstufe und dann für die Sekundarstufe. Aber wir wollen keine Unterscheidung mehr in Oberschulen und Gymnasien, sondern Lehrerinnen und Lehrer, die ausgebildet sind nach dem Lebensalter der Kinder, nach den Anforderungen, die es in den unterschiedlichen Altern gibt und das würde natürlich auch bedeuten, dass alle Lehrerinnen und Lehrer gleich entlohnt werden und es attraktiver ist und vor allen Dingen auch die Einsatzmöglichkeiten danach viel besser sind, als sie es derzeit sind.

Das heißt, muss ich mir das dann so vorstellen, dass dann auch die Schularten angepasst werden müssten? Weil jemand, der 15-Jährige an einer Hauptschule unterrichtet, hat ja trotzdem andere Fächer, andere Anforderungen als jemand, der 15-Jährige an einem Gymnasium unterrichtet.

Wir sehen es so – Schülerinnen und Schüler in der 10. Klasse zum Beispiel – dass die Anforderungen für sowohl Oberschullehrerinnen und -lehrer als auch für Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer eben ähnlich sind. Wir haben es massenhaft erlebt, dass es Abordnungen gibt an andere Schularten. Also dass es inzwischen so ist, dass Gymnasiallehrerinnen an Grundschulen arbeiten und so weiter. Und dem wollen wir vorbeugen indem es eben eine Ausbildung gibt, die die Lehrerinnen und Lehrer dazu befähigt, an allen Schulen in der Sekundarstufe zu unterrichten.

Den Gesetzentwurf gab es ja schon, der wurde im Mai vorgestellt. Warum soll denn jetzt erst darüber diskutiert werden?

Meine Fraktion, Bündnis 90/Die Grünen, hat im Landtag ihren Gesetzentwurf eingebracht, in den Landtag. Der normale Gang ist dann, dass er im Landtag in erster Lesung besprochen wird. Wir haben jetzt eine ganze Reihe von Gesprächen an den Hochschulen. Wir haben in Leipzig, in Chemnitz und in Dresden Veranstaltungen und wollen intensiv mit allen Akteurinnen und Akteuren diskutieren; mit den Studierenden, mit den Lehrerinnen und Lehrern, aber auch mit den ProfessorInnen und MitarbeiterInnen an den Hochschulen und wir werden dann im September im Landtag, im Wissenschaftsausschuss, die öffentliche Anhörung haben, wo unsere Vorschläge, die wir im Gesetzentwurf niedergeschrieben haben, von Expertinnen und Experten bewertet werden und danach ist es natürlich auch möglich, Änderungen erneut einzubringen. Und dann wird abschließend im Landtag über unseren Gesetzentwurf abgestimmt.

Das Interview von mephisto 97.6 Redakteurin Raphaela Fietta mit Claudia Maicher:

mephisto 97.6 Redakteurin Raphaela Fietta im Gespräch mit Claudia Maicher
2806 IV Lehrerausbildung
 

Kommentieren