(No-)Legida-Liveticker

Legida wieder auf Leipzigs Straßen

Nach kurzer Pause haben Legida und Pegida-Anhänger wieder auf Leipzigs Straßen demonstriert. Es kamen rund 300 Anhänger. Deutlich mehr Menschen gingen gegen Fremdenfeindlichkeit auf die Straße. Ereignisse des Abends im Liveticker.
Legida unternimmt einen erneuten "Spaziergang" durch Leipzigs Straßen

Montagabend war wieder ein Legida-"Spaziergang" geplant, die Route stand seit Mittwoch fest: Die Legida-Anhänger sollten sich 19 Uhr zur Kundgebung am Richard-Wagner-Platz treffen, auf der laut Ankündigung auf Facebook unter anderem Pegida-Chef Lutz Bachmann und Michael Stürzenberger von der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ sprechen sollten. Danach war der Aufzug über den Goerdelerring und die Käthe-Kollwitz-Straße zum Waldplatz geplant. So verlief es nicht ganz. Bachmann konnte wegen einer Autopanne nicht nach Leipzig kommen. Und auch die Route musste wegen einer umgefallenen Straßenlaterne auf der Käthe-Kollwitz-Straße und mehreren Sitzblockaden von Gegendemonstranten geändert werden.

3000 gegen Legida

Mehrere Gegenproteste waren gegen diesen "Spaziergang" geplant. Vor allem die Initiative No-Legida rief zur Demonstration gegen den Leipziger Pegida-Ableger auf. Auch am Montag standen etwa 3000 Menschen den 300 Legida-Anhängern gegenüber. "Die Eskalationen in Heidenau stehen in einer Linie mit Vorfällen, die mit Pegida ihren Anfang nahmen", heißt es auf ihrer Facebook-Seite. Sie erklären, dass es neben dem Protest mindestens ebenso wichtig sei, sich für die Geflüchteten in der Stadt zu engagieren, denn vom Land sei in den Notunterkünften nicht viel zu erwarten. Zusammen mit der Initiative "Leipzig nimmt Platz" hatte No-Legida für Montagabend zwei Kundgebungen angemeldet: 18 Uhr vor dem Naturkundemuseum und ab 19 Uhr auf der Gustav-Adolf-Straße zwischen Ebert- und Waldstraße. Die erste wurde wie geplant durchgeführt, die zweite wurde wegen der Legida-Umleitung abgesagt.

"Willkommen in Leipzig"

Die Initiative "Willkommen in Leipzig- eine weltoffene Stadt der Vielfalt" rief ebenfalls zum Gegenprotest auf. Um 17 Uhr hielten sie ein Friedensgebet in der Nikolaikirche ab. Der ehemalige Pfarrer der Thomaskirche, Christian Wolff, führte danach eine Demonstration bis zur Hainspitze und zur Abschlusskundgebung am Naturkundemuseum an. Er hatte auf seiner Internetseite einen Aufruf veröffentlicht, in dem es heißt, Leipzig habe es satt, "denen die Straße zu überlassen, die mit ihrer Hetze verantwortlich sind für die Gewalttätigkeiten in Dresden, Meißen, Freital, Heidenau …".

Oberbürgermeister rief zu klarer Haltung auf

Auf der "Willkommen in Leipzig“- Kundgebung an der Hainspitze sprach auch Oberbürgermeister Burkhard Jung. Auf seiner Facebook-Seite sprach er davon, dass klare Haltung wichtiger denn je sei und es Rassismus immer und überall zu widersprechen gelte.

Das Bündnis "Refugees Welcome“ rief ebenfalls zum Demonstrieren auf. Auf ihrem Internetauftritt warnen sie vor Legida, deren Route in unmittelbarer Nähe zur Ernst-Grube-Halle verläuft. "Die bedrohliche Situation vor Flüchtlingsheimen und zahlreiche Übergriffe auf Geflüchtete geben derweil mehr als genug Anlass zum Handeln."

 

Die Ereignisse des Abends im Liveticker

 

21:50 Uhr +++ Mindestens eine Verhaftung am Hauptbahnhof, Ostseite gesperrt

21:45 Uhr +++ Proteste gegen Polizei

"Wo ward ihr in Heidenau?" brüllen die Gegendemonstranten der Polizei zu. Die Zugänge zum Bahnhof sind weiterhin gesperrt.

21:40 Uhr +++ Am Bahnhof werden Gegendemonstranten festgenommen

21:25 Uhr +++ Abreise von Legida Richtung Bahnhof

Gegendemonstranten blockieren den Weg von Legida zum Hauptbahnhof. Die Polizei geht dagegen vor.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Polizei leitet <a href="https://radiomephisto.de/%3Ca%20href%3D"https://twitter.com/hashtag/Legida?sr">https://twitter.com/hashtag/Legida?sr

21:20 Uhr +++ Kessel am Naturkundemuseum aufgelöst

Eingekesselten Gegendemostranten vorm Naturkundemuseum wird von der Polizei der Weg freigegeben.

21:15 Uhr +++ Legida-Abschlusskundgebung, erste Anhänger verlassen den Platz

21:10 Uhr +++ Polizei setzt Pfefferspray am Wagner-Platz ein

21:05 Uhr +++ Legida wieder am Richard-Wagner-Platz

Legida ist wieder am Ausgangspunkt angekommen und stößt auf lautstarken Protest der Gegendemonstranten.

21:00 Uhr +++ Legida zieht zurück durch Lessingstraße

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Lautstarker Protest an der Lessingstr. von <a href="https://t

20:45 Uhr +++ Legida ist auf dem Rückweg über die Jahnallee

20:35 Uhr +++ Erste Gegendemonstranten versuchen Blockierung der Lessingstraße

20:30 Uhr +++ Legida biegt von Thomasius- auf Lessingstraße ab

fg

20:25 Uhr +++ Legida auf Gottschedstraße umgeleitet

Gottschedstraße von Gegendemonstranten blockiert. Legida muss warten.

20:20 Uhr +++ Elsterstraße durch Gegendemonstranten blockiert

20:10 Uhr +++ Legida-Anhänger laufen los

Die Demonstration von Legida beginnt. Die Route scheint erneut geändert zu sein. Thomasisusstraße weiterhin durch Sitzblockade versperrt.

er

20:05 Uhr +++ Thomasiusstraße kurzzeitig von Gegendemonstranten gesperrt

20:00 Uhr +++ Bachmann kommt nicht zu Legida

Wegen einer Autopanne wird Lutz Bachmann nicht zur Legida-Kundgebung kommen und dort wie geplant sprechen.

19:50 Uhr +++ Routenänderungen von Legida

Durch eine umgestürzte Laterne in der Käthe-Kollwitz-Straße wird Legida nun über die Thomasius-/Lessingstraße geleitet.

 

19:40 Uhr +++ No-Legida-Versammlung an der Gustav-Adolf-Straße abgesagt

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Aufgrund der neuen Route von Legida ist unsere Versammlung an

 

19:35 Uhr +++ Lautstarker Protest der Demonstranten gegen die Legida-Kundgebung

s

19:30 Uhr +++ Legida-Kundgebung am Richard-Wagner-Platz beginnt

19:20 Uhr +++ No-Legida wächst

Um das Naturkundemuseum schon 800 Gegendemonstranten, 2000 weitere bei der Hainspitze. Legida-Anhänger weiterhin etwa 300.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Nur noch wenige Legida-Anhänger stoßen dazu. <a href="https://radiomephisto.de/%3C/div%3E_%3C/div%3E_%3Cp%3E%C2%A0%3C/p%3E_%3Cp%3E%3Cstrong%3E19%3A15%20Uhr%20%2B%2B%2B%20OB%20Jung%20an%20der%20Hainspitze%3C/strong%3E%3C/p%3E_%3Cp%3EOberb%C3%BCrgermeister%20Burkhard%20Jung%20spricht%20bei%20der%20No-Legida-Zwischenkundgebung.%3C/p%3E_%3Cdiv%20class%3D"dnd-atom-wrapper type-customtext context-artikel_body" contenteditable="false">
bj

Am Naturkungemuseum sind mittlerweile geschätzte 600 Gegendemonstranten, die Legida-Anhänger werden auf 300 geschätzt.

19:10 Uhr +++ Goerdelerring dicht

Der Goerdelerring ist nun komplett gesperrt, auch die Bahnen fahren nicht mehr.

19:05 Uhr +++ Sitzblockade an der Elsterstraße

6

19:00 Uhr +++ Immer mehr Gegendemonstranten

Vor dem Naturkundemuseum wird es eng. Immer mehr Gegendemonstranten versammeln sich.

18:55 Uhr +++ Goerdelerring für No-Legida freigegeben

No-Legida in der Überzahl. Laut Reporterangaben sind knapp 300 Legida-Anhänger am Richard-Wagner-Platz.

18:50 Uhr +++ No-Legida erreicht Hainspitze

18:45 +++ Zugangskontrollen vor Legida-Kundgebung

Der Richard-Wagner-Platz ist jetzt vollständig gesperrt, bei den Zugangskontrollen staut es sich.

18:40 Uhr +++ 500 Demonstranten bei No-Legida

Vor dem Naturkundemuseum versammelten sich laut Reporterangaben bisher etwa 500 Demonstranten. Zurzeit dort noch die Kundgebung von No-Legida.

18:35 Uhr +++ Anstrom bei Gegendemo

Minütlich schließen sich mehr Leute dem Aufzug von No-Legida an.

18:30 Uhr +++ Kundgebung am Naturkundemuseum beginnt

18:25 Uhr +++ Am Naturkundemuseum werden die Auflagen vorgelesen

2

 

18:10 Uhr +++ Beginn des No-Legida-Aufzugs

Vom Nikolaikirchhof aus machen sich die Gegendemonstranten auf den Weg Richtung Hainspitze.

1

18:00 Uhr +++ Polizeisperre am Richard-Wagner-Platz

Der Richard-Wagner-Platz vor dem Naturkundemuseum ist abgesperrt. Die ersten Gegendemonstranten von No-Ligeda versammeln sich.

 

 

Kommentieren

Angemeldet war die Legida-Demonstration am Montag (31.08.2015) von 19-22 Uhr mit folgender Route: Richard-Wagner-Platz, Goerdelerring, Käthe-Kollwitz-Straße, Waldplatz, Waldstraße, Gustav-Adolf-Straße, Leibnizstraße, Ranstädter Steinweg, Goerdelerring, Richard-Wagner-Platz.