Kulturveranstaltungen trotz Corona

Kulturtipps zum Montag

Mit unseren wöchentlichen Kulturtipps wird es euch auch im Lockdown hoffentlich nie langweilig. Ob brandaktuelle Performance, ein echter Literatur-Klassiker oder Filme, die man einfach mal gesehen haben muss - es ist alles dabei!
Jeden Montag gibts 3 Kulturtipps vom Kultstatus!

#1 Der nackte König – 18 Fragmente über Revolution

Am 10. Februar geht der Preisträger im internationalen Wettbewerb des Dok.fests München 2019 in Ermangelung geöffneter Lichtspielhäuser Online an den Start. Die Besonderheit – Verleih W-Film veranstaltet eine einmalige kostenfreie Online-Premiere am 10. Februar um 20:15 Uhr auf dieser Seite.

Regisseur Andreas Hoessli präsentiert uns mit „Der nackte König“ einen dokumentarischen Essay über das Entstehen und die Kraft von Revolutionen. Am Beispiel der Revolutionen 1979 im Iran und 1980 in Polen und ausgehend von Texten des polnischen Schriftstellers Ryszard Kapuściński stellt Hoessli philosophische Fragen nach Macht, Gewalt und dem Sog der Revolution. Als Erzähler führt niemand anderes als Bruno Ganz in einem der letzten Projekte vor seinem Tod durch den Film.

Hier gibt es den Trailer zu sehen: 

 

#2 Theater: Das Fantastische Training

Theatererlebnisse sind in Corona-Zeiten bedauerlicherweise rar gesät. Wenn überhaupt muss man sich mit Online-Vorstellungen zufriedengeben. Aber im Experiment mit diesem ungewohnten Format ergeben sich doch mitunter spannende Performances.

Anna Schlote und Anton Fischer haben sich der Herausforderung gestellt: Zusammen mit weiteren Studierenden der HMT Leipzig präsentieren sie am Freitag, dem 19. Februar um 20:00 Uhr die Premiere ihrer Performance „Das Fantastische Training – eine weltrettende Vorstellung in drei Anläufen“. Das Ensemble verspricht eine „Reise zum Kern Ihrer Fantasie“. Dabei geht es um große Themen wie Utopie, Traum und die über allem schwebende Angst vor der Bedeutungslosigkeit. Das Stück wird am Samstag, dem 20. Februar, wiederholt. Karten für die Online-Aufführungen können auf der Website der Leipziger Cammerspiele erworben werden.

Hier findet ihr alle Infos.

#3 Netflix: Malcolm & Marie

Mit dem Beziehungsdrama „Malcolm & Marie“ ist seit Freitag einer der ersten Filme, die während des Corona-Lockdowns gedreht wurden, auf Netflix zum Streamen verfügbar. Regisseur Sam Levinson (Euphoria) inszeniert die beiden Superstars Zendaya (Spider-Man: Far from (Home) und John David Washington (Tenet) in einem den Lockdown-Bedingungen entsprechenden Kammerspiel. Nach der Filmpremiere eines aufstrebenden jungen Filmemachers entladen sich zwischen ihm und seiner Freundin angestaute Differenzen zu einem intensiven Beziehungsstreit. 

Neben der Suche nach Identität und Wertschätzung geht der Film auch der Frage nach der Beziehung zwischen Künstler:in, Kunstwerk und Publikum nach. Von Manchen schon als Oscar-Kandidat gehandelt, spaltet der Schwarz-Weiß Film momentan die Gemüter. Auch wegen seines Umgangs mit der Frage nach Identität und Rassismus in Kunst und Kultur scheint der Film bei manchen Zuschauer:innen anzuecken. Ein Grund mehr, sich selbst einen Eindruck von dem Werk zu verschaffen. „Malcolm & Marie“ ist seit Freitag auf Netflix zu sehen.

Ein kleiner Vorgeschmack: 

 

 

Kommentieren

Tim Puls
08.02.2021 - 11:28
  Kultur

#1 DOKUMENTARFILM 

"Der nackte König" 

#2 THEATER 

"Das Fantastische Training"

#3 FILM

"Malcolm & Marie" auf Netflix