Kulturveranstaltungen trotz Corona

Kulturtipps zum Montag

Die Kulturinstitutionen nehmen ihren Betrieb langsam wieder auf, an einen Alltag wie zu prä-Corona-Zeiten ist aber noch lange nicht zu denken. Dennoch: Man trotzt der Situation mit kreativen Formaten. Was es sich anzuschauen lohnt, lest ihr hier.
Jeden Montag drei Tipps von unserem Kultstatus

8. Leipziger Tanztheaterwochen (LTTW)

Festival: Tanztheater in Leipzig

Seit dem 25. September und noch bis zum 15. Oktober 2020 findet das Festival des Leipziger Tanztheaters statt. Sowohl die Künstler*innen als auch die Zuschauer*innen können unterschiedliche Formate des Tanzes unter Hygiene- und Abstandsregelungen erleben. Durch das vielfältige Angebot von Workshops, Performances und Filmvorführungen ist für jede tanzbegeisterte Person etwas dabei, auch für Kinder. 

Die Coronamaßnahmen sind dabei nicht nur von allen Beteiligten einzuhalten, sondern spielen auch in der künstlerischen Darstellung von Seiten der Tänzer und Tänzerinnen eine Rolle. Die Veranstaltungsorte sind neben der Schaubühne Lindenfels und dem Werk 2 überwiegend auf dem Gelände der Baumwollspinnerei zu finden (LTT-Tanzhaus, LOFFT und Luru-Kino). 

An den jeweiligen Orten gibt es schon seit Anfang September Karten für die verschiedenen Aufführungen zu kaufen.

Nähere Beschreibungen zum Programm unter http://www.leipzigertanztheater.de

Chinas Rolle im Weltsystem

Vortrag im IfZ: „Verändert der Aufstieg Chinas das Weltsystem?“ 

Von der Volksrepublik China liest man viel in den Medien. Besonders über die Proteste in der Sonderverwaltungszone und ehemaligen britischen Kolonie Hongkong. Auslöser war das im Juni verabschiedete Sicherheitsgesetz, welches die Auslieferung von Straftätern an die Volksrepublik Chinas ermöglicht. Damit befürchten Kritiker*innen, dass die Autonomie Hongkongs an die Volksrepublik abgeben wird und somit die politische Freiheit in dieser Region in Gefahr steht.

Die Einführung des Gesetzes hat auch die, schon zuvor schlechte Beziehung zwischen den USA und China nun noch mehr verschlechtert.

Doch warum der zu kurz gefasste Einblick in die politischen Verhältnisse Chinas? China und USA sind wichtige Akteure im Weltsystem. Vielmehr ist davon die Rede, dass die Volksrepublik gegenwärtig in der Weltordnung aufsteigt, wahrscheinlich die USA als größte Volkswirtschaftsmacht ablöst und damit die globalen Machtverhältnisse neugeordnet werden.

Am 08. Oktober wird Felix Wemheuer von der Uni Köln im IfZ einen Vortrag halten und der Frage nachgehen „ob China das Weltsystem grundlegend verändert oder selbst zu einem neuen kapitalistischen Zentrum aufsteigt“. Dabei wird er auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen innerhalb des Landes historisch abhandeln. 

Der Vortrag ist Auftakt der Veranstaltungsreihe zu linken Perspektiven aus und auf China und findet um 19 Uhr im IfZ statt.

Da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist, wird es auch einen Livestream geben. Weitere Infos findet ihr bei facebook:  https://www.facebook.com/events/3452994618100671/ oder auf der Website

https://ifz.me/events/2020-10-08/krev-verandert-der-aufstieg-chinas-das-...

Two Play To Play - Ungewöhnliches Duo

Konzert: Two Play To Play im Gewandhaus

Bereits seit der Spielzeit 2017/18 richtet das Gewandhaus die Reihe „Two Play To Play“ aus. Dabei kommen die hauseigenen Orchestermusiker*innen mit Kolleg*innen aus der freien Szene zusammen. Im Verlauf der gemeinsamen Werkentwicklung treffen unterschiedliche Arten des Musizierens und Komponierens aufeinander. Das Format schafft einen Raum zum Kennenlernen und Experimentieren und bietet sowohl den Mitwirkenden als auch dem Publikum die Möglichkeit, Teil einer ungewöhnlichen Kollaboration zu werden.

In diesem Jahr sind es Gewandhausorganist Michael Schönheit und Komponist Philipp Hülsenbeck, die im Rahmen des Projekts ein neues Stück kreierten, dass die musikalischen Identitäten der beiden in sich vereint.

Am 09. Oktober um 20 Uhr wird das Endergebnis, was eigentlich bereits im Juni zur Uraufführung kommen sollte, dem Konzertpublikum vorgeführt. Tickets sind über die Website des Gewandhauses oder unter http://www.twoplaytoplay.de erhältlich.

 

Kommentieren

Benjamin Peters, Annalena Gebauer, Wiebke Drescher
04.10.2020 - 18:19
  Kultur