Kriminalität

Kriminalitätsstatistik widerlegt AfD

Auf eine kleine Anfrage der AfD-Sachsen, genaue Zahlen über die Straffälligkeit von Zuwanderern zu veröffentlichen, hat das Innenministerium nun eine Statistik mit dem Thema "Zuwanderung" herausgebracht. Diese zeigt positive Befunde.
Nur ein Bruchteil der Zuwanderer wird straffällig
Nur ein Bruchteil der Zuwanderer wird straffällig

Der Innenpolitische Sprecher der AfD-Sachsen, Sebastian Wippel, hat im Juni ganz klare Worte für Asylbewerber und Flüchtlinge gefunden:

Deutschland wird zum Tummelplatz für Schwerkriminelle aus der ganzen Welt! Wenn sich diese Bankrotterklärung des Rechtsstaates herumspricht, werden weitere Verbrecher ins Land kommen, Asylanträge stellen und jahrelang ungestraft ihrem kriminellen ‚Handwerk‘ nachgehen.

Sebastian Wippel

Am Donnerstag publizierte das sächsische Innenministerium auf eine kleine Anfrage Wippels, genaue Zahlen zu Straftaten von Geflüchteten zu veröffentlichen, eine Kriminalitätsstatistik. Diese zeigt, dass die Kriminalitätsrate gestiegen, in Relation zum Zuwachs aber gesunken ist. Das heißt, nur ein Bruchteil der Zuwanderer wird straffällig.

mephisto97.6 Redakteurin Nina Ulke hat sich eingehender mit dem Statistikbericht befasst und mit verschiedenen Leuten darüber gesprochen:

Nina Ulke zum Statistikbericht mit dem Thema "Zuwanderung"
Nina Ulke zum Statistikbericht mit dem Thema "Zuwanderung"
 

Kommentieren