Gespräche auf dem Roten Sofa

Krieg, Frieden und Verantwortung

Eine Mischung aus Lebenserinnerungen, Reisebericht und Geschichtsrecherche – mit ihrem neuen Roman "Mein weisser Friede" will Marica Bodrožić an die Jugoslawischen Bürgerkriege erinnern.
Marica Bodrožić auf dem Roten Sofa.

Marica Bodrožić ist zehn Jahre alt, als sie mit ihrem Vater von Dalmatien nach Deutschland zieht. Die ausbrechenden Bürgerkriege im zerfallenden Jugoslawien erlebt sie nur von aus der Ferne. Mit ihrem Buch begibt sie sich nun auf Spurensuche. Denn obwohl mittlerweile schon seit vielen Jahren nicht mehr geschossen wird, hatte Bodrožić das Gefühl, dass der Krieg immer noch andauert. In ihrem Roman geht es um Krieg, Frieden und Verantwortung, aber auch Schuldzuweisung und Aufarbeitung. Auf tiefe historische Verortungen verzichtet sie dabei allerdings – sie wollte sich auf die geistigen Ebenen beschränken, wie sie im Interview erklärt: 

mephisto 97.6-Redakteur Konstantin Kumpfmüller im Interview mit Marica Bodrožić
Marica Bodrožić
 

Kommentieren

Pauline Bombeck
12.03.2015 - 15:13
  Kultur

Maria Bodrožić wurde 1973 in Zvadarje/ Dalmatien geboren. Im Alter von zehn Jahren zog sie nach Deutschland und lebt heute in Berlin. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin und Dichterin unterrichtet sie an Schulen und Universitäten.