Freiheits- und Einheitsdenkmal

Ja? Nein? Jein?

Lange und oft wurde in den vergangenen Monaten darüber berichtet. Braucht Leipzig ein Freiheits-und Einheitsdenkmal? Ist der Wilhelm-Leuschner-Platz der richtige Ort? Bund und Land sichern auch weiterhin viel Geld für die Umsetzung des Denkmals zu.
Auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz wird das Freiheits- und Einheitsdenkmal nun vermutlich doch nicht errichtet.

Zugegeben: Gerade in letzter Zeit war es ruhig um das vielfach kritisierte Freiheits-und Einheitsdenkmal, das in Leipzig errichtet werden und an die friedliche Revolution erinnern soll. Fast kam der Gedanke auf, dass die Umsetzung des Denkmals niemals erfolgen würde und sich die Idee im Sande verläuft. Jetzt ist es aber offiziell: Der Bund und das Land Sachsen sichern dem Projekt: "Freiheits-und Einheitsdenkmal" weiterhin 6,5 Millionen Euro zu, wenn es denn erfolgreich verlaufen sollte. Erfolgreich heißt in dem Fall: Das Denkmal wird gebaut. Nun steht der Stadtrat vor der Entscheidung, den alten Wettbewerb enden zu lassen und stattdessen eine neues Konzept zu entwickeln. In dem Fall würde das verworrene Wettbewerbsverfahren enden und man müsste die Debatte neu aufrollen, diesmal auch von Anfang an mit Einbeziehung der Bürger.

Die Einzelheiten erfahren Sie aus dem folgenden Gespräch zwischen Redakteurin Julia Grünwald und Moderator Raimund Groß.

Moderator Raimund Groß im Gespräch mit Redakteurin Julia Grünwald über das Freiheits-und Einheitsdenkmal
Freiheits-und Einheitsdenkmal SG
 

Kommentieren