Ein Jahr (No)Legida

Immer wieder Montags

Vor einem Jahr begannen die Aufmärsche des fremdenfeindlichen Bündnisses Legida, mit bis zu 5000 Teilnehmern. Zuletzt demonstrierten nur noch wenige hundert der selbsternannten Patrioten. Wir begleiten die Aufmärsche und Gegenproteste am Jahrestag.
Legida hat sich beachtlich organisiert: Anwälte werden beschäftigt, Redner bundesweit eingeladen, T-Shirts gedruckt.
Legida hat sich beachtlich organisiert: Anwälte werden beschäftigt, Redner bundesweit eingeladen, T-Shirts gedruckt.

Seit einem Jahr muss die Messestadt an Montagen mit allem rechnen: Die fremdenfeindlichen Aufmärsche und die Gegenproteste tragen gesellschaftliche Gräben auf die Straße. Wie tief diese sind, zeigt die anhaltende Mobilisierungskraft von Legida und Bündnissen wie "Leipzig nimmt Platz" und "Legida? Läuft nicht." Zum Jahrestag der Aufmärsche hat sich auch die Spitze von Pegida angekündigt.

Die aktuellen Entwicklungen um die Aufmärsche und Gegenproteste:

+++ Unsere Reporter sind nicht mehr vor Ort. Weitere Ereignisse können unter #le1101 auf der Twittertimeline verfolgt werden (siehe Metabox rechts) +++

 

+++20:30 Uhr+++

tweet le1101 12

+++20:15 Uhr+++

tweet le1101 11
tweete le 1101 10

+++20:10 Uhr+++

tweet le1101 9

+++ 20:00 Uhr+++

tweet le1101 8
tweet le1101 7

+++19:40 Uhr+++

Reporter berichtet von Bengalos und Rauch auf der Wolfgang-Heinze-Straße,

Polizeiaufgebot am Connewitzer Kreuz:

Polizeiaufgebot Connewitz Kreuz le1101
tweet le1101 5

+++19:35 Uhr+++

tweets le1101 4

+++19:30 Uhr+++

Eindrücke unseres Reporters vor Ort:

tweet soundcloud mo

+++19:10 Uhr+++

tweet durchgezählt

+++18:35 Uhr+++

tweet le1101 3
tweet le1101 2

 

+++18:25Uhr+++

"Refugees Welcome" - Rufe am Richard-Wagner-Platz, die ersten Kerzen werden angezündet.

tweet le1101
Refugees Welcome

+++18:15 Uhr+++

Der Richard-Wagner-Platz füllt sich.

Live-Schalte zu Reporterin Raphaella Fietta:

Liveschalte zu Reporterin Raphaella Fietta #le1101
Liveschalte 1101

+++18:10 Uhr+++

Komplettsperuung am Gördelerring, die Polizei erwartet Demonstrationen u.a. mit Wasserwerfer.

+++15:30 Uhr+++

 

+++14:00 Uhr+++ Ein Jahr Legida - die Teilnehmerzahlen

Die Initiative "Durchgezählt" ist bei Legida und Pegida vor Ort und zählt die Teilnehmer. Dazu gibt es jeweils eine Schätzung vor Ort und eine nachträgliche Zählung. Zum Jahrestag der fremdenfeindlichen Proteste in Leipzig wurden die Zahlen zusammengefasst:  

 

+++10:30 Uhr+++ Aktuelles zu den Demonstrationen

In den sozialen Netzwerken läuft die Mobiliserung auf Hochtouren: Legida kündigt mit Tatjana Festerling, Siegfried Däbritz und Lutz Bachmann die Pegida-Spitze an. Außerdem hat auch Silvio Rösler mit der "Offensive für Deutschland" eine Demonstration angemeldet, die sich dem Aufmarsch von Legida anschließen wird. 

Im Vorfeld wurde bekannt, dass Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung angezeigt wurde. Grund dafür war ein Facebook-Post, bei dem Bachmann ein T-Shirt mit der Aufschrift „Rapefugees are not welcome“ trug. Angezeigt hat ihn Jürgen Kasek, Landesvorstand der Bündnisgrünen und Anwalt der Gegenproteste. 

mephisto 97.6-Redakteur Tobias Schmutzler und Moderator Yannick Jürgens mit weiteren Einzelheiten zur Anzeige und den Kundgebungen am Abend: 

Tobias Schmutzler zum Jahrestag der Aufmärsche.
 
IFrame
 

+++10:00 Uhr+++ Die Nachrichten am Vormittag:

Heute wird es in Leipzig wieder mehrere Demonstrationen geben. Wie die Stadt mitteilte, hat das islamfeindliche Bündnis Legida für heute Abend eine Demonstration angemeldet. Auch zahlreiche Gegenveranstaltungen sollen stattfinden. Es sind bis zu 2000 Personen für die Demonstrationen angemeldet: 

 
 

Kommentieren

Paul Hildebrand, Paula Kittelmann
11.01.2016 - 14:10

Auf Twitter kann der Jahrestag unter "#le1101" verfolgt werden: