Podcast

Gute Nachtschichten - Folge 4

Die mittlerweile sieben Redakteur*innen des Lauschangriffs sind in der fiktiven Welt noch immer in den Senderäumen von mephisto 97.6 eingesperrt. Doch den kreativen Köpfen fallen weiterhin gute Geschichten ein, mit denen sie sich die Zeit vertreiben.
"Gute Nachtschichten" Logo
Jeden zweiten Montag gibt es den Hörspiel-Podcast „Gute Nachtschichten“

Wenn von der "Jugend von heute" gesprochen wird, denkt man oft an Jugendliche, die regelrecht an ihren Smartphones oder sonstigen Bildschirmen kleben. Die sieben Redakteurinnen und Redakteure des Lauschangriffs müssen in ihrer unfreiwilligen Isolationshaft in den Senderäumen ohne Strom und Handys auskommen und entsprechend die Langeweile bekämpfen. Nachdem ein kreatives Brainstorming, die Sorge um Vorräte und die Suche nach Krimi-Kassetten sie einige Zeit beschäftigt hatte, bleibt ihnen nur noch die Sehnsucht nach der Außenwelt und ihren Vorzügen. Doch bis dahin heißt es abwarten und Tee trinken... 

Gedanken zu brasilianischer Musik

Wer an brasilianische Musik denkt, dem werden vermutlich zuerst Stilrichtungen wie der Samba oder der Bossa Nova einfallen. Während man bei Samba mehr an Karneval denkt, klingt Bossa Nova wesentlich gefühlvoller. So ist es auch bei der brasilianischen Doomer Musik der 60er, wenn man den YouTube-Kommentaren glauben darf. Diese hat sich unser Autor als Anlass für ein experimentelles Hörstück genommen, sie übersetzt und hörenswert in einer Collage zusammen gesetzt. 

"1000 verschiedene Farn- und Orchideenarten" - ein Hörspiel von Jona Stoll

Sprecherinnen und Sprecher:

 

Antje | Anton | Bendiks | Cara | Elisabeth | Giorgio | Johanna | Johannes | Jule | Jona | Jonathan | Karl | Laura | Lisa | Marlene | Mattis | Micha | Paul | Paula | Peter | Philipp | Michael | Ruth | Sophia | Tim | Torben | Tupac | Yussuf

 

Externe Geräusche und Atmosphäre:

 

EDM-Beat

 

Sad Prelude - Marcus Rasseli

 

Under the Stairs (Instrumental Version) - Josh Woodward 

 

1000 verschiedene Farn- und Orchideenarten   

Durch den Konsum, bis ans Ende der Welt...

Durch den coronabedingten Lockdown kam nicht nur das öffentliche Leben, sondern auch weitgehend die Wirtschaft zum Stillstand. Bis auf die Lebensmittelgeschäfte wurde der Konsum weitestgehend zurückgefahren, wenn man den Onlinehandel ausnimmt. In dem Gedicht einer offensichtlich links-grün-versifften Autorin wird sowohl der Konsum als auch der Kaptialismus kritisch hinterfragt. Als Vorlage diente ihr offensichtlich Schillers Ode "An die Freude".

"An den Einzelhandel" - eine Ode von Laura Kreuzhage

Gelesen von Johannes Bundemann

"An den Einzelhandel" - eine Ode von Laura Kreuzhage   

Ein Zimmer mit Aussicht?

Wer schon den Hitchcock-Klassiker "Das Fenster zum Hof" gesehen hat, weiß, dass die Nachbarn eigentlich nie was Gutes im Führe schilden. So geht es auch den zwei Protagonisten dieses Hörspiels, die immer wieder ihre Nachbarn beobachten, ohne ihnen dabei zu nahe zu kommen. Dabei stellt sich die Frage: Ist die Sorge berechtigt, oder ist das schon Paranoia?

 

Kommentieren

Hier finden Sie die erste, zweite und dritte Folge unseres Podcasts.

Auch in dieser Folge wurden wieder externe Geräusche und Musik verwendet:

Die Musik, die am Anfang dieser Folge unter dem Prolog hörbar ist, ist von Aliaksei Yukhnevich  und das Stück heißt Action Trailer Intro (2019).

Die einzelnen externen Geräusche sind:

Couch von muses212

Türe von giddster

Schritte von hannagreen