Podcast

Gute Nachtschichten - Folge 1

Bei der Schließung der Produktionsräume von mephisto 97.6 wurden einige unserer Redakteure und Redakteurinnen im Gebäude eingesperrt. Sie haben kein Internet, nichts zu essen, und viel Langeweile...
"Gute Nachtschichten" Logo
Jeden zweiten Montag gibt es den Hörspiel-Podcast „Gute Nachtschichten“

In Giovanni Boccaccios Decameron aus dem 14. Jahrhundert fliehen zehn Adlige auf ein Anwesen in der Nähe von Florenz, um der Pest zu entgehen. Um sich gegenseitig zu unterhalten, erzählen sie sich täglich Geschichten. Während sich unsere mephisto-Lauschangreifer unfreiwillig in den Senderäumen wiederfinden, ist das Ergebnis dasselbe: neue Geschichten!

„Bei Tauben-Gangs gibt’s doch bestimmt auch so ’ne Art Aufräumer…“

Was bleibt einem noch zu tun, wenn man nach Wochen der Selbstisolation all seine Bücher gelesen, den Kleiderschrank fünfmal umsortiert und das komplette Netflix-Angebot durchgeschaut hat? Aus dem Fenster schauen, ganz oldschool. Aber manchmal sieht man Dinge, die lieber ungesehen hätten bleiben sollen. So geht es auch unserer Redakteurin Marlene Büttner, die Tauben in einer Ruine beobachtet...

„Netflix-Alternativen“ – ein improvisiertes Hörspiel von Marlene Büttner

Geräusche:

pigeon.wav - squashy555

„Netflix-Alternativen“ von Marlene Büttner

„Ach, die goldenen Jahre des Kaubonbon-Vertriebs!“

In diesem Nonsens-Text hat ein Affe kostbare Güter aus Samarkand im Schlepptau. Fragen Sie nicht, was das bedeuten soll. Wir wissen es selbst nicht.

„Der Affe auf dem Fensterbrett“ – ein Text von Micha Köhler
„Der Affe auf dem Fensterbrett“ von Micha Köhler

„Ich hab meine Heizung aus der Wand gerissen, weil sie mich komisch angeguckt hat.“

Eine weitere Geschichte aus der Selbstisolation, die davon erzählt, wie einen die Einsamkeit langsam mürbe macht...

„Quarantagebuch“ – ein Hörspiel von Johannes Bundemann

Es sprechen:

Johannes Bundemann

Jona Stoll

 

Geräusche:

Success Jingle - JustInvoke

„Quarantagebuch“ von Johannes Bundemann

„Im Mittelalter waren es noch die Klöster, die unsere Mäuse zu Säcken genäht haben.“

Die Prämisse: Das beliebte Kinderlied Ein Schneider fing ne Maus soll anhand von original YouTube-Video-Kommentaren, wirtschaftstheoretischen Überlegungen, zwei Exempel-Schneidern und sonstigen Zwischenrufen in einer Art Forum-Stimmung erörtert werden.

Das Ergebnis: Eine einzigartige Klangcollage!

„Die wirtschaftssoziologische Dimension der Sache mit dem Schneider und der Mi-Ma-Mausemaus“ – eine Collage von Jona Stoll

Es sprechen:

Peter Sipos
Jule Rauchbach
Yussuf Fischer
Marlene Büttner
Micha Köhler
Anton Artibilov
Jona Stoll

Geräusche:

SewingMachine,AntiqueSinger,On,PowerUp,Run,VariousSpeed,Off,PowerDown,ST.wav - Filipe Chagas

Zitate aus:

Wie man ein Sakko schneidert | SWR Handwerkskunst

Spitzmäuse schrumpfen im Winter - Gut zu wissen

„Die wirtschaftssoziologische Dimension der Sache mit dem Schneider und der Mi-Ma-Mausemaus“ von Jona Stoll

 

 

Kommentieren

Making-of

In der Realität wurde natürlich niemand in den Senderäumen von mephisto 97.6 eingesperrt (also zumindest nehmen wir das an, es hat keiner nachgeschaut). Was aber auch heißt, dass bei der Produktion von Hörspielen Improvisationstalent gefragt ist. Anstelle des schalldichten Studios muss schon mal der eigene Kleiderschrank, eine selbstgebaute Matratzenburg oder ganz simpel eine Decke über dem Kopf für eine Aufnahme herhalten. Not macht erfinderisch, wie man so schön sagt – zum Beispiel, wenn noch das perfekte Taubentapser-Geräusch fehlt...