Wasserqualität

Gesundheitsamt schließt Freibad

Das Leipziger Gesundheitsamt hat bei einer Routinekontrolle zu hohe Werte von Pfützenbakterien im Badewasser festgestellt. Das Ökobad Lindenthal ist deshalb bis auf Weiteres für den Badebetrieb gesperrt.
Ökobad Lindenthal

Im Sommer ist es meistens heiß und trocken. Neben einem kalten Eis gibt es da wenig erfrischenderes als einen Sprung ins kühle Nass. Die Leipziger, die es in der Vergangenheit gerne ins Ökobad Lindenthal zog, müssen sich fürs erste umorientieren.

Die Gründe und die Alternativen erläutert mephisto 97.6 Redaktuer Max Koterba im Gespräch mit Moderator Lars-Hendrik Setz: 

mephisto 97.6 Moderator Lars-Hendrik Setz im Gespräch mit Redakteur Max Koterba
 

Routinetest schlägt an

Bei einer Routinekontrolle des Wassers durch das Gesundheitsamt wurden hohe Werte von Pseudomonaden festgestellt. Pseudomonaden sind Umweltkeime die überall auf allen möglichen Pflanzen und Tieren vorkommen. Bei zu hoher Konzentration können diese Keime allerdings Hautausschläge auslösen. Unter unglücklichen Umständen können sie sogar Gehörgangsinfektionen hervorrufen.

Eine Ursache ist der viele Regen der letzten Tage, der die Keime in das Wasser geschwemmt haben könnte. Außerdem sei eine einfache Maßnahme der Gäste in der Lage, die Anzahl der Keime im Wasser erheblich zu verringern.

Auch über mangelnde Hygiene der Badegäste, kann so ein Keim eingetragen werden. Es ist auch erwiesen, dass wenn man sich gründlich abduscht oder wäscht, dabei dann 90% aller Keime abhalten kann oder entfernen kann.

Katja Gläß, Pressesprecherin der Leipziger Sportbäder

Chemie hilft in diesem Fall nicht weiter

Die spezielle Situation im Ökobad Lindenthal verhindert die schnelle Beseitigung der Keime aus dem Wasser. Das Bad ist ein angelegter Badeteich, der auch Tieren und Pflanzen einen Lebensraum bietet. Daher werden keine Chemikalien wie Chlor zur Wasserreinhaltung verwendet. Der Teich wurde so angelegt, dass das Wasser durch die dort auftretende Flora und Fauna auf natürliche Weise gereinigt wird. Wann das Bad wieder für den Badebtrieb geöffnet wird, liegt also in der Hand der Pflanzen und Tiere die sich um die Instandhaltung des Wassers kümmern.

Eine Alternative für das Ökobad Lindethal, das ein nah an der Natur angelegtes Badegefühl bietet, sind natürlich die zahlreichen Badeseen rund um Leipzig, wobei man da auch wissen muss worauf man sich einlässt. Dort werden die Wasserwerte nämlich nicht routinemäßig vom Gesundheitsamt geprüft. Das heißt für die Badeseen gibt es keine Informationen zur Keimbelastung.

Ein Umweltkeim, wie es die Pseudomonaden sind, die quasi in der Umwelt flächig vorkommen, kann natürlich auch im Badesee vorhanden sein. Der Unterschied ist nur, dass es dort niemand beprobt und es dort keine Richtlinien und Grenzwerte gibt.

Katja Gläß, Pressesprecherin der Leipziger Sportbäder

Da momentan sind die Temperaturen nicht so unerträglich sind, haben die Tiere und Pflanzen im Ökobad ein bisschen Zeit um die Pseudomonaden los zu werden. Solange bis die Sommersonne wieder mehr Leute in die Leipziger Sportbäder treibt.

 

Kommentieren

Ökobad Lindenthal

Am Freibad 3

04158 Leipzig-Lindenthal

 

Öffnungszeiten:

tgl. von 10-19 Uhr

 

Preise: zw. 2,20€ – 4€