71. Berlinale

Filmfestspiele im Zeichen von Corona

Still und heimlich sind letzte Woche die 71. Internationalen Filmfestspiele Berlin über die Bühne gegangen. Dass davon kaum jemand etwas mitbekommen hat, ist vor allem der Corona-Pandemie geschuldet. Im Interview besprechen wir die Berlinale 2021.
Bärentrophäen
Goldener Bär und Silberne Bären - 71. Berlinale

Die 71. Berlinale ist vorbei - vorerst. Der erste Teil des Filmfestivals, der nur für Presse- und Industrievertreter zugänglich war, fand vom 1. bis zum 7. März coronabedingt online statt. Für die breite Masse öffnen sich die Berliner Kinos - hoffentlich - vom 9. bis zum 20. Juni 2021. Bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden.

Um die Vorfreude auf den Kino-Sommer zu schüren, spricht Kinoredakteur Janick Nolting im Interview mit Tim Puls über diese besondere Berlinale unter Corona-Bedingungen: Über ein Filmfestival ohne Kino, über die Preisträger-Filme und seine persönlichen Highlights.

Dabei geht es um goldene Bären, "Dialogkino", "Encounters", "fragmentarisches Erzählen" und einen "Porno".
Letztendlich geht es um nicht weniger, als um die Zukunft des Kinos... 

Der Beitrag zum Nachhören:

Tim Puls im Interview mit Kinoredakteur Janick Nolting
Interview 71. Berlinale   
 

Kommentieren

Tim Puls, Janick Nolting
09.03.2021 - 17:23
  Kultur

Zu den besprochenen Filmen:

 

 

 

  • Nous (FRA 2021; R: Alice Diop)