Fußballfibel - BSG Chemie Leipzig

Fakten und Fiktionen

"Niemand wie wir!" sind die ersten Worte, die man zu lesen bekommt. Alexander "Menne" Mennicke liefert in seinem Fanbuch über die BSG Chemie Leipzig ein paar der 1000 Mythen und Geschichten, die dieser Verein aus seiner Sicht zu erzählen hätte.
Alexander Mennicke mit seinem Buch "BSG Chemie Leipzig - Fußballfibel"
Alexander Mennicke mit seinem Buch "BSG Chemie Leipzig - Fußballfibel"

Der Verein BSG Chemie Leipzig gehört zu den bekanntesten Leipziger Fußballvereinen und steht für langjährige Fantradition, aber eben auch den Zerfall einer einst erfolgreichen Mannschaft, die immerhin auf zwei DDR-Meistertitel zurückblicken kann.

Trainer, Spiele, Tore

Der vielleicht größte, weil am wenigsten erwartete Erfolg des Vereins war die Meisterschaft 1964 nach einem 2:0 Sieg in Erfurt. Und damit beginnt auch das Buch: Ein Zeitzeuge berichtet in Nostalgie schwelgend von diesem unvergesslichen Tag. Und nicht nur davon, sondern auch von vielen anderen alten und neuen Geschichten rund um den Verein. Auffallend sind die detaillierten Beschreibungen die Alexander Mennicke nutzt, um den Alltag eines Fußballfans erlebbar zu machen. Die Autofahrt zum Stadion, Begegnungen mit anderen Fans, Arbeit im Fanprojekt und natürlich Trainer, Spieler, Tore. Alles findet Raum in den mehr oder weniger fiktiven Erzählungen dreier Figuren. Wichtig ist dabei: Es könnte genau so passiert sein.

Wer weiß das schon, denn vor allem im Fußball mit seinen unzähligen Ohren und Mündern verselbstständigen sich die Geschichten, sie werden Beispiele, sie werden Mythen und sie werden Legenden.

Alexander Mennicke über Fußballhistorik

Im Gespräch mit Karoline Knappe erzählt Alexander Mennicke einige prägende Erfahrungen mit der BSG Chemie, wie er dazu kam ein Buch zu schreiben und warum Fußball und Politik nicht voneinander trennbar sind:

Interview mit Alexander Mennicke - Ein Gespräch über Fußball, Fans und wichtige Momente

Interview: Florian Eib

Ein Gespräch über Fußball, Fans und wichtige Momente
 

Kommentare

Der größte Politiker bei der BSG schreibt nen Buch über die BSG,die er selbst nie miterlebt hat.Alles was er erlebt hat sind Schlägereien und Israel Fahne schwenken im Stadion,das ist nicht Chemie - das ist Connewitzer Politscheiss

Kommentieren

Das Buch...

...steht in einer Reihe mit anderen Fanbüchern u.a. von Vereinen wie dem BFC Dynymo, Energie Cottbus und auch Lok Leipzig. Die Reihe wird vom Verlag Culturcon herausgegeben.

Der Autor...

...ist Katzenliebhaber und langjähriger Supporter von Chemie Leipzig. Er ist Mitglied in der Ultra-Gruppierung "Diablos Leutzsch".