Die Kolumne

Es gibt ihn doch!

Die Kolumne. Immer freitags und immer mit den guten Fragen der Woche. Diesmal: Charlotte Schulze über die einzig wichtige Frage in dieser Woche.
Die Kolumne. Immer freitags bei mephisto 97.6, immer im Netz und immer mit den guten Fragen der Woche.
Was ist in dieser Woche passiert? Unsere Kolumnisten haben wie immer eine Antwort auf die wichtigsten Fragen.

 

Es gibt ihn doch! - Die Kolumne von Charlotte Schulze
Es gibt ihn doch! - Die Kolumne von Charlotte Schulze

Liebe Frau Schulze,

ich bin neun Jahre alt. Meine Freunde sagen, dass es keinen Weihnachtsmann gibt. Aber Papa sagt, wenn es bei mephisto 97.6 läuft, muss es stimmen. Also sagen Sie mir bitte die Wahrheit. Gibt es einen Weihnachtsmann?

Ihre Hörerin Alina

 

Alina, deine Freunde haben Unrecht. Sie sind beeinflusst von der Skepsis eines skeptischen Zeitalters. Sie glauben an nichts, dass sie nicht im Internet sehen. Sie glauben, dass nichts sein kann, was ihr kleiner Verstand nicht fassen kann. Der Verstand, Alina, sei er nun von Erwachsenen oder Kindern ist immer klein.

Kolumnistin Charlotte Schulze
Kolumnistin Charlotte Schulze

Ja, Alina, es gibt einen Weihnachtsmann. Er existiert so zweifellos wie Liebe und Großzügigkeit existieren. Und du weißt, dass es viel davon gibt und sie dein Leben bereichern. Wie öde wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe. Es gäbe dann keinen kindlichen Glauben, keine Romantik, die das Leben erträglich machen könnte. Nicht an den Weihnachtsmann   glauben? Pah! Du könntest deinen Papa veranlassen, Menschen anzustellen, die am Weihnachtsabend auf alle Weihnachtsbäume aufpassen, um den Weihnachtsmann zu fangen; aber selbst wenn sie den Weihnachtsmann nicht herunterkommen sähen, was würde das beweisen? Niemand sieht den Weihnachtsmann, aber das ist kein Zeichen dafür, dass es ihn nicht gibt. Die wirklichsten Dinge in der Welt sind jene, die weder Kinder noch Erwachsene sehen können.

Gott sei Dank lebt er, und er lebt auf ewig. Noch in tausend Jahren, Alina, nein, noch in zigmal zehntausend Jahren wird er fortfahren, Kinderherzen zu erfreuen.

 

Kommentare

Kommentieren

Charlotte Schulze
24.12.2015 - 15:49

Die Kolumne entstand diesmal als Hommage an den berühmten Leserbrief der achtjährigen Virginia im Jahr 1897. Darin fragte das Mädchen den Herausgeber der New Yorker Tageszeitung The Sun: "Is there a Santa Claus?"