Leipziger Umwelttage

Erwecke den (Öko-)Löwen in Dir

Zum 19. Mal schon, finden die Leipziger Umwelttage statt. Die Veranstaltung wird vom Öko-Löwen organisiert, ein gemeinnütziger Verein, der sich für nachhaltigen Umwelt- und Naturschutz einsetzt. Und das mit Erfolg.
Christiane Naumann
Christiane Naumann ist Ökolöwin

Ende der Neunziger entstand die Idee. Der Verein Ökolöwe Umweltbund Leipzig e.V. wollte Veranstalter, Unternehmen, Umweltaktivisten und interessierte Leute zusammen bringen und rief die Umwelttage ins Leben. Im ersten Jahr fanden 15 Veranstaltungen statt – 19 Jahre später gibt es ein knapp 40-seitiges Porgrammheft gefüllt mit verschiedenen Events. Die Umwelttage gehen vom 5. bis 19. Juni.

Die Mitarbeiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Ökolöwen, Christiane Naumann, war bei mephisto 97.6 zu Gast. Im Interview mit Moderator Lars-Hendrik Setz erklärt sie unter anderem die Ziele der Umwelttage: 

Ökolöwin Christiane Naumann im Gespräch mit mephisto 97.6 Moderator Lars-Hendrik Setz
 

Party und Bildung

Die Leipziger Umwelttage sind nicht nur für Experten und Fachpublikum gedacht. Für alle interessierten Leipziger gibt es verschiedene Programmpunkte: ob nun ein Vortrag oder ein Film zum Thema Umwelt und ökologisches Denken. Die Veranstalter wollen dabei bewusst nicht missionieren.  Als einen Veranstaltungspunkt, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen soll, nennt Christiane Naumann die große "Ökofete" am 12. Juni im Clara-Zetkin Park. 

Verbesserung des Umweltbewusstseins

Naumann meint, dass in Leipzig ökologisch einiges falsch läuft. Die Leipziger sollten viel mehr mit dem Fahrrad und dem öffentlichen Nahverkehr fahren. Dadurch würde es weniger Umweltverschmutzungen geben. Ein noch besser ausgebautes Fahrradnetz, würde das unterstützen. Als positiv sieht sie die Tatsache, dass Leipzig durch Wälder, wie den Auenwald, sehr grün ist.

 

Kommentieren

Conny Poltersdorf
07.06.2016 - 13:52
  Wissen