Theater

Eine Reise in die perfekte Welt

Die Werkstattmacher im LOFFT bringen das Publikum ins #perfectland – eine utopische Welt mit Dauerüberwachung und Genommanagement. In der Vorstellung kommen beängstigende Momente und Humor zusammen.
#perfectland
Katja Göhler in "#perfectland"

„Der neue Mensch ist planbar“ – zumindest im #perfectland. Dahin kommt nur, wer eine Castingshow durchläuft – erst ein mehrstufiges Auswahlverfahren gewährt Zugang. Lucy (Katja Göhler) und Adam (Kevin Körber) haben es geschafft. Sie landen in einer perfekten Welt, in der Frieden herrscht und immer die Sonne scheint. Es ist ein Zukunftsszenario, das die Regisseurinnen Cynthia Friedrichs und Mira Sommer auf der Werkstattbühne des LOFFT entwerfen. Und dennoch entspringen die Elemente ihrer Welt der Gegenwart: Selbstoptimierung, Genmanipulationen, Dauerüberwachung sind Themen unserer Zeit und sorgen in #perfectland immer wieder für beängstigende Momente. Hinzu kommt aber auch eine gute Menge Humor.

Mehr Informationen zum Stück können Sie hier nachhören:

Moderator Lars-Hendrik Setz im Gespräch mit Julien Reimer über "#perfectland"
Moderator Lars-Hendrick Setz im Gespräch mit Julien Reimer über "#perfectland"

 

 

Kommentieren

Julien Reimer
22.11.2016 - 14:43
  Kultur

#perfectland wird am Dienstag 22. November und Mittwoch 23. November jeweils um 20 Uhr aufgeführt. Mehr Informationen gibt es hier.