Rezension: La Roux - Trouble In Paradise

Ein Rotschopf unter Palmen

"Bulletproof"-Star Elly Jackson, besser bekannt als Sängerin des britischen Synthpop/Dance Projektes La Roux, ist nun nach fünf langen Jahren wieder da. Eine Rezension zur neuen Platte "Trouble In Paradise" von Musikredakteur Markus Lindner.
La Roux: Trouble in Paradise
Im Gegensatz zu unseren Redakteuren muss sich La Roux nicht hinter ihrem Album verstecken

Neu an der Scheibe "Trouble In Paradise" ist die Trennung von Produzenten-Freund Ben Langmaid im Jahr 2012, und die daraus resultierende musikalisch, soundtechnische Gestaltung: Elly Jackson spielt erstmals einen Großteil der realen Instrumentierung selber ein und distanziert sich damit vom Erfolg bringenden, kalten, elektronischen Sound des Debüts. Ihr Erstlingswerk wurde sogar in seiner wohlwollenden Rezeption mit einem Grammy ausgezeichnet. Dass diese Veränderungen nach all der Zeit auch nach hinten hätten losgehen können, trieb dem gesottenen Fan beim ersten Hören dieses Sommeralbums sicher die Schweißperlen auf die Stirn.

Aber wir können getrost Entwarnung geben. Elly Jackson hat in all der Zeit nichts von ihrem Talent und ihrem popmusikalischen Gespür eingebüßt. 

 

Kommentieren

Markus Lindner
25.07.2014 - 18:21
  Kultur

La Roux: Trouble In Paradise

Tracklist:

1. Uptight Downtown

2. Kiss And Not Tell

3. Cruel Sexuality

4. Paradise Is You

5. Sexotheque

6. Tropical Chancer

7. Silent Partner

8. Let Me Down Gently

9. The Feeling

Erscheinungsdatum: 18.07.2014
Polydor