Interview

"Du musst deine Helden zerstören."

Wer anecken möchte, findet dazu jede Menge Möglichkeiten. Das gilt auch für Musiker. Während es die einen am liebsten allen Recht machen wollen, spielen Young Fathers mit der Provokation. Wir haben mit ihnen auf dem Melt!-Festival gesprochen.
Young Fathers sorgen mit ihrer Musik für viel Aufsehen. mephisto 97.6 hat mit ihnen gesprochen.

Eigenlicht machen sie schon Musik seit sie 13 Jahre alt waren. Trotzdem haben die Young Fathers bis 2014 gewartet, bevor sie ihr Debutalbum veröffentlichten. Damit haben sie noch im gleichen Jahr den Mercury-Prize abgräumt. Doch statt den Ruhm zu genießen, nahmen die Young Fathers bereits ihre zweite Platte auf: "White Men Are Black Men Too".

 

Shame ist die aktuelle Single aus dem neuen Album der Young Fathers - White Men are Black Men Too

 

Das Album erschien im April diesen Jahres und sorgte nicht allein wegen des Albumtitels für Aufsehen. Die Young Fathers suchen die Provokation. Wie die Platte klingt und warum die Young Fathers so viel Spaß am Anecken haben, das hat Musikredakteur Lars-Hendrik Setz mit der Band auf dem Melt-Festival besprochen. Lars-Hendrik Setz im Gespräch mit den Young Fathers.

 

 

mephisto 97.6-Redakteur Lars-Hendrik Setz im Gespräch mit den Young Fathers.

Sprecher: Lars Hendrik Setz, Alexander Moritz, Magnus Folten

Interview mit Young Fathers // Melt 2015
 

Kommentieren

Lars-Hendrik Setz
31.07.2015 - 16:31
  Kultur

Konzerte:

Young Fathers spielen am 5. Oktober im Conne Island in Leipzig.