Neues, wirklich Neues von der FDP!

Drei Könige ohne Königreich

Jedes Jahr irgendwann Anfang Januar trifft sich die FDP. Interessiert eigentlich keinen, ist aber trotzdem lustig.
Die FDP meldet sich nicht ab, sie macht keine Pause - nein, sie startet neu!

Neu neu neu neu neu!

Es gibt "Neues von der FDP"! Und damit meinen wir nicht unsere lang verschollene Rubrik. Nein, es gibt wirklich Neues, ganz echt jetzt! Zumindest glaubt das die FDP selbst. Die Liberalen hatten dieses Jahr bisher noch nicht so viel zu lachen. Der traditionelle Neujahrsball musste nämlich ausfallen, weil es nicht genug Geld gab. Mit Bundestag ist auch nix mehr - und nicht mal die Sternsinger kamen zum   alljährlichen Dreikönigstreffen.   So kann’s nicht mehr weitergehen, das hat selbst die FDP jetzt — endlich — gecheckt. Veränderung muss also her , in Neustart quasi, und unter dem Motto stand dann auch das Dreikönigstreffen irgendwo in den Tiefen Baden-Württembergs. Aber was ist denn jetzt eigentlich die neue Leier der Liberalen? Hören Sie selbst, was die Führungsriege der FDP auf dem Dreikönigstreffen so vom Stapel gelassen hat.

 

Ein Beitrag von Claudia Wlk zum Dreikönigstreffen der FDP, mit Tönen der FDP Baden-Württemberg.

Dreikönigstreffen der FDP

Der Saarländer, der anders dachte

Was haben wir früher nicht alles gesammelt, Sticker, Briefmarken, Sticker, Bierdeckel, alte Schnapsflaschen, Überraschungsei-Figuren — Aber das ist alles nur halb so spannend wie der neue Sammeltrend aus den USA. Daten sammeln! Der Geheimdienst NSA sammelt ja bekanntlich ganz viele Daten von uns, vor allem über dieses ominöse Internet. Und weil das anscheinend echt Spaß macht, alle Infos aus dem Internet rauszusaugen und zu speichern, steht’s auch so im Koalitionsvertrag. Im Politiker-Deutsch nennt man das Vorratsdatenspeicherung. Klingt eigentlich positiv, oder? Also vor allem für die Älteren unter uns - immer genug Vorräte im Bunker zu haben kann doch gar nicht schlecht sein. Aber so wirklich einverstanden sind nicht alle damit. Unser neuer Justizminister Heiko Maas kommt nicht nur aus dem Saarland, sondern er ist auch noch gegen die Vorratsdatenspeicherung. Er will abwarten, was der Europäische Gerichtshof dazu entscheidet. Die große Koalition ist außer sich, der Nachschlag hat die Streitereien für Sie vorratsgedatenspeichert.

 

Heiko Maas - Ein Beitrag von Jessica Brautzsch und Kevin Schwarz.

Heiko Maas

 

Kommentieren

Claudia Wlk
05.02.2014 - 02:08